I. Universitätsverwaltung und Personalnachrichten.
1. Verwaltung.
a. Jahresbericht,
erstattet vom abtretenden Rektor Herrn Prof. Dr. Pappenheim am 5. März 1902.
Hochansehnliche Versammlung!
Brauch und Recht unserer Universität machen es dem ab-
fretenden Rektor zur Pflicht, sein Amt nicht niederzulegen, ohne
vorher auch öffentlich über den Verlauf seines Amtsjahres und die
Schicksale der Hochschule während desselben Bericht erstattet zu
haben. Indem ich mich hierzu anschicke, habe ich an erster Stelle
als das Wichtigste zu berichten, dass die stille Thätigkeit der
Universität im Dienste der Wissenschaft während des abgelaufenen
Studienjahres ungestört ihren Fortgang genommen hat. In allen
ihren Gliedern ist die Christiana Albertina nach Kräften bestrebt
gewesen, den an sie zu stellenden Anforderungen gerecht zu werden.
Mancherlei Wechsel in Ansehung dieser Glieder selbst — auch
abgesehen von dem durch die Freizügigkeit der Studierenden im
ordnungsmässigen Verlaufe sich vollziehenden — ist ihr dabei
freilich nicht erspart geblieben.
Schwere Verluste hatte die Universität im letzten Jahre zu
beklagen: Aus allen bei ihr vertretenen Generationen hat der Tod
seine Opfer geheischt.
Am 21. Februar v. J. starb im Alter von 84 Jahren zu Görlitz,
wohin er sich, von seinen amtlichen Verpflichtungen entbunden,
zurückgezogen hatte, der ordentliche Professor in der philosophischen
Fakultät, Geheimer Regierungsrat Dr. Hermann Backhaus. Kurz
vor vollendetem 48. Lebensjahre wurde uns am 16. Mai durch den
Tod entrissen der ordentliche Professor in derselben Fakultät Dr.
Ivo Bruns. Am 21. Juni starb, 51 Jahre alt, in Afrika auf einer
Dienstreise der seit längerer Zeit beurlaubte, ausserordentliche
l*

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.