Full text: Chronik der Universität Kiel für das Jahr 1899/1900 (1899/1900)

41 
27. Das r omanisch-englische Seminar. 
I. Romanische Abteilung. 
Sommersemester 1899. Lesung und Erklärung von Rostand’s 
»Cyrano de Bergenac“. 
Wintersemester 1899/1900. Lesung und Erklärung der alt- 
französischen Chansons vom Ritter Horn. 
In beiden Semestern wurden von den Studierenden grammatische 
und litterargeschichtliche Themate sowohl in schriftlichen Aus 
urbeitungen als auch in mündlichen Vorträgen und Disputations 
übungen behandelt. 
Dr. Körting. 
II. Neufranzösische Abteilung. 
Sommerhalbjahr 1899. Übersetzung, teils mündlich und teils 
schriftlich, von E. Wicherts: Post festum. — Lektüre und Inter 
pretation einer Pariser Zeitung (Le Journal, No du 29 avril 
1899.) — Vorträge in franz. Sprache über neuere Litteraturwerke. 
Zwei Stunden wöchentlich. 14 Sitzungen. 21 Teilnehmer. 
Winterhalbjahr 1899/1900 Mündliche Rückübersetzung von 
X- deMaistres: Gefangenen im Kaukasus; daran anschliessend: 
Übungen im schriftlichen Gebrauch (Stylistik) der franz. Sprache. — 
Synonymische Studien und Besprechung, auf französisch, gramma 
tischer Fragen (Participien.) — Vorträge über P. Merimees Werke 
und andere der neufranz. Litteratur. —- Zwei Stunden wöchentlich. 
16 Sitzungen. 24 Teilnehmer (im Vorjahre 11). 
Dr. A. Schenk. 
III. Englische Abteilung. 
Sommersemester 1899. Lektüre von Skakespeare’s Macbeth, 
2 stündig. 21 Teilnehmer. 
Wintersemester 1899/1900. Lektüre von Chaucer’s Canterbury 
Tales, 2 stündig. 20 Teilnehmer. 
Dr. G. Sarrazin. 
28. Das zoologische Institut und Museum. 
Nach Beendigung der deutschen Tiefsee-Expedition übernahm 
Th- E. Vanhöffen vom 1. Mai an wieder die Funktionen des 
Instituts-Assistenten. Sein Vertreter, Dr. H. Lohmann, erhielt 
gleichzeitig eine von dem Königlichen Ministerium bewilligte
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.