Full text: Chronik der Universität Kiel für das Jahr 1899/1900 (1899/1900)

18 
dankenswerter Weise das Doubletten - Exemplar ihrer , 
Bei der Auswahl der iür die Handbibliothek anzukaufenden Werk 
ist unter Benutzung der eigenen Vorarbeiten auf die von ande 
Bibliotheken befolgten Grundsätze (Berlin und Gottingen) gebührende 
Rücksicht genommen. nroi+Hlunff 
In der Aufstellung der Handbibliothek ward die Dreiteilung 
nach den Grössenklassen 45, 35, 25 cm (Chronik 892/93 o 
mit der Massgabe durchgeführt, dass diese Dreiteüung auc 
sonstigen Neuaufstellungen befolgt werden wird. Uber die Beste 
der Handbibliothek wird neben dem alphabetischen Hauptkatalog 
ein besonderer Zettelkatalog in systematischer Ordnung gefuhr • 
Die Elsass-Lothringische Geschichte wurde als selb 
ständige Abteilung ausgeschieden und in einem Raume mit der 
Deutschen Geschichte aufgestellt. Die dadurch beengten 
änderungen sind in der Signaturen-Tabelle und in der Stan 
Tabelle (Chronik 1891/92 S. 17 and 1897/98 S. 21) ersichtlich gemacht 
Die regelmässigen Geschäfte der Bibliothek wurden in sehr 
fühlbarer Weise gestört durch die umfangreichen "* “tobenden 
Vergleichungen für das N u m m er n - Regi st er der Ber 
Ti Tel drucke des Jahres 1898, eine Arbeit, die noch in besonderem 
Masse erschwert war durch die Behandlungsweise der Ersatzdrucke 
und Doppelaufnahmen im Korrekturabzug des Nummern-Registers. 
Die Arbeit erforderte, abgesehen von der zu ihrer Revision g 
brauchten Zeit, einen Zeitaufwand von rund vier 
voller, teils nahezu voller Beschäftigung von zwei Arbeitskräften 
die im Interesse der Beschleunigung und in der Erwägung verfugt) 
gemacht wurden, dass es sich hier nur um einen vorübergehenden 
und keinen dauernden Zustand handelte. Zu berücksichtigen bleib 
dabei, dass diese Vergleichungsarbeiten nach der Reihenf °^ e 
Titeldrucke keineswegs durch die Einsendung der Katalogzette 
entbehrlich werden, weil es auch auf diejenigen Erwerbungen (bis 
zum Jahre 1892 zurück) ankommt, die von der einsenden ? B g 
bliothek früher gemacht sind, wofür der Bericht vom Jahre 1897/9 
(Chronik S. 16) den Beweis erbracht hat. Im Ganzen wurden in 
den Titeldrucken des Jahres 1898 nach der Berliner Zahlweise 1172 
Kieler Erwerbungen nachgewiesen, wobei D 0PP el "men aU eine 
Erwerbung gerechnet sind 1 ). Zu den Nummern 3078, 4140, 113^ 
i) Doppelaufnahmen: 493 = 6275; 1384 = 5845; 1580 = 5544;^789 - 731/; 
2962 = 4213) 7033 = 7279 ; 7753 = 8003; 8251 = 10192; 10842 - 1167-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.