Full text: Chronik der Universität Kiel für das Jahr 1899/1900 (1899/1900)

11 
Durch Allerhöchste Ordre vom 3. Oktober 1899 ist der bis 
herige ausserordentliche Professor Dr. Sarrazin zum ordentlichen 
Professor in der hiesigen philosophischen Fakultät ernannt worden. 
Durch Ministerialerlass vom 11. Oktober 1899 ist der Dr. 
jur. Hermann Schumacher in Berlin zum ausserordentlichen 
Professor in der hiesigen philosophischen Fakultät ernannt worden. 
Durch Allerhöchste Ordre vom 16. Oktober 1899 ist der bis 
herige ausserordentliche Professor Dr. Stäckel zum ordentlichen 
Professor in der hiesigen philosophischen Fakultät ernannt worden. 
b. Berufungen nach auswärts. 
Durch Ministerialerlass vom 24. Januar 1900 ist der ordent 
liche Professor Dr. Sarrazin vom 1. April d. J. ab in gleicher 
Eigenschaft in die philosophische Fakultät der Universität Breslau 
versetzt worden. 
c. Beurlaubt. 
d. Habilitationen. 
Am 3. Mai 1899 Dr. M. Gerulanos in der medizinischen 
Fakultät. Am 16. November 1899 Dr. Karl Holzapfel in der 
medizinischen Fakultät. 
c. Todesfälle. 
Am 1. Juni 1899 starb hierselbst der Privatdozent Professor 
Dr. Claus Groth. 
Am 29. Juni 1899 ertrank im Kieler Hafen der stud. nat. 
Otto Mohr aus Rendsburg. 
Am 1. Dezember 1899 starb hierselbst der stud. phil. Wolfram 
Schnell aus Neuwied. 
f. Promotionen. 
In der theologischen Fakultät. 
Am 29. Juni 1899 Alfred Stülcken, Diss.: Beiträge zur Atha 
nasius-Frage. 
In der juristischen Fakultät. 
1. Am 9. Dezember 1899 Christian Friedrich Horn, Diss.: 
Die nordischen Checkgesetze und das deutsche Checkrecht unter
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.