Full text: Chronik der Universität Kiel für das Jahr 1891/92 (1891/92)

44 
16. stud. jur. Waldemar Türpen aus Salzwedel. 
17. „ phil. Christian v. Hofe aus Moorkirchholz. 
18. „ theol. Max Kirchmann aus Schwartau. 
19. „ „ Max Henning aus Ploen. 
20. „ med. Heinrich Iben aus Ahrenshöft. 
21. „ „ Richard Schönfeld aus Harzburg. 
22. „ „ Lorens Petersen aus Rackebüll. 
23. „ jur. Henry Schräder aus Pinneberg. 
24. „ theol. Carl Boysen aus Eckernförde. 
25. „ natw. Cristoph Schröder aus Rendsburg. 
26. „ theol. Paul Ohrt aus Hohenwarte. 
27. „ med. Franz Kehren aus Wersch. 
Michaelis 1891 an folgende Studirende: 
1. stud. theol. Martin Lensch aus Pellworm. 
2. „ med. Otto Hansen aus Niebüll. 
3. „ theol. Detlef Bracker aus Apenrade. 
4. „ „ Anton Grantz aus Heide. 
5. „ med. Theodor Hansen aus Lunden. 
6. „ theol. August Petersen aus Ahrenviöl. 
7. „ „ Rudolf Rienau aus Gettorf. 
8. „ „ Johannes Jessen aus Joldelund. 
9. „ jur. August Knudsen aus Gyldenstein. 
10. „ theol. Waldemar Asmussen aus Todesfelde. 
11. „ med. Wilhelm Brockmann aus Lüneburg. 
12. „ phil. Harro Wulff aus Bredstedt. 
13. „ theol. Thomas Möllgaard aus Langdeel. 
14. „ „ Christian Kühl aus Flensburg. 
15. „ med. Aloys Hildebrand aus Lengenfeld. 
16. „ „ Garreit Petersen aus Jemgum. 
17. „ phil. Robert Schwinghoff aus Salzwedel. 
18. „ med. Heinrich Kammann aus Dünne. 
19. „ „ Josef. Mockenhaupt aus Elkenroth. 
20. „ „ Josef. Schwerter aus Bökern. 
21. „ „ Heinr. Maxen aus Hildesheim. 
22. „ phil. Gerhard Geisthoff aus Wattenscheid. 
23. „ „ Karl Karsten aus Meldorf. 
24. „ theol. Adolf Schultz aus Schleswig. 
25. „ med. Heinr. Knieke aus Himmelsthür. 
C. Stipendien. 
I. Aus dem Stipendium Schassianum haben im Jahre 1891 /9" 
die nachbenannten Studirenden erhalten:
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.