III. Von der akad. Krankenkasse, vom Convikt
und von den Stipendien.
A. Akademische Krankenkasse.
Der Kommission für die durch Statut vom 6. August 1886 ins
Leben gerufene akademische Krankenkasse gehörten im 011111 Wever
*891 als Mitglieder ausser dem Rektor an die Pro essoien un( j
Und Dr. Heller (Stellvertreter: die Professoren Dr. -Flemmnig
Lr. Pochhammer) und die Studirenden Freitag unc phenfalls
Vertreter: Iben und Krumm); im Wintersemester 1 9W- Ibsen
die vorgenannten Professoren und die Studirenden rumm ,
(Stellvertreter: Theodor Hansen und Assmy). 38 tu ' ren
gemäss § 4 des Statuts Verpflegung und ärztliche e an ung
genannten Zeitraum gefunden. Haenel.
B. Vom Convikt.
Ostern 1891 wurde das Convikt an die nachbenannten Studirenden
Verliehen:
1.
2.
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
stud. med. Johann Gosch aus Dellstedt.
„ theol. Georg Welcker aus Warverort.
» „ Godber Petersen aus Witzwort.
„ med. Wilhelm Weecke aus Brake.
„ theol. Emil Hansen aus Gr. Brebel.
» „ Hermann Niebuhr aus Windbergen.
» med. Paul Waszily aus Husum.
» „ August Kramper aus Segeberg.
n ehern. Karl Heidenreich aus Eutin.
n theol. Karl Nielsen aus Blekendorf.
,, „ Ernst Sievers aus Kronshörn.
„ med. Adam Thielen aus Beischeid.
„ „ Bernhard Frye aus Dülmen.
„ „ Wilhelm Lucas aus Meldorf.
„ phil. Ernst Hansen aus Flensburg.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.