Full text: Chronik der Universität Kiel für das Jahr 1891/92 (1891/92)

32 
20. Die Kunst- und Münz-Sammlung. 
Seit dem die Sammlung antiker Skulpturen in dem provisorischen 
Gebäude an der Dänischenstrasse zugänglicher geworden ist, hat sich 
der Besuch in ausserordentlicher Weise vermehrt. 
Dr. Forchhammer. 
21. Das pädagogische Institut. 
22. Das germanistische Seminar. 
Ein von dem Herrn Minister dem Institut bewilligter ausserordent 
licher Zuschuss von 500 JL wurde zur Begründung einer altnordischen 
Abteilung in der Bibliothek, sowie zur Vermehrung der neuhoch 
deutschen Litteraturwerke verwandt. 
Im Sommersemester 1891 leitete Prof. Dr. Erdmann althoch 
deutsche Übungen, sowie die Besprechung mehrerer Vorträge über 
grammatische und lexicalische Fragen; es beteiligten sich 5 ordent 
liche und 1 ausserordentliches Mitglied, sowie 2 ältere Herren als 
Hospitanten. 
Prof. Dr. Gering hielt gotische und dänische Übungen ab; an 
den ersten beteiligten sich 6, an den letzten 5 Studierende. 
Im Wintersemester 1891/92 leitete Prof. Dr. Erdmann Übungen 
in Erklärung von Wolframs Parzival; ausserdem wurden in mehreren 
Sitzungen stilistische und syntaktische Fragen besprochen. Es be 
teiligten sich 2 ordentliche und 2 ausserordentliche Mitglieder, sowie 
4 ältere Herren als Hospitanten. 
An den altnordischen Übungen des Prof. Dr. Gering nahmen 
2 Studierende teil; an den althochdeutschen Übungen 5 Studierende 
und 1 Hospitant. 
O. Erdmann. H. Gering. 
23. Das historische Seminar. 
24. Das mathemathische Seminar
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.