20
Anmerkungen ausgestattete gedruckte Handexemplare (K. B. 48 r und
4.8s) hinzu.
Der Totalbestand am Schlüsse des Etatsjahrs belief sich auf
198043 Bände separater Bücher, 7450 Dissertationen- und Program men-
Bände, 2359 Bände Manuskripte, zusammen 207852 Bände gedruckter
Bücher und Handschriften (abgesehen von 73 Urkunden, 3123 losen
Kartenblättern und 97 Geerz’schen Mappen). Buchbinderbände zählten
wir mit Einrechnung der Manuskripte sowie der Dissertationen- und
Programmen-Bände rund 192500, wobei die noch ungebundenen oder
von den Buchbindern noch nicht zurückgelieferten Bücher ausser Ansatz
geblieben, zusammengebundene Theile nur einfach gerechnet sind.
Die Zahl der laufenden periodischen Schriften stieg um 42,
wovon 11 durch Kauf erworben wurden. Nach Abzug der eingegangenen
Zeitschriften (5) erhöhte sich die Gesamtzahl von 956 auf 993.
Die Benutzung der Bibliothek, welche im Vorjahre in allen
Beziehungen zurückgegangen war, hat in der Versendung nach auswärts
ihren höchsten Stand erreicht (300 Fälle mit 1135 Werken in 1706 Bänden),
wogegen die Benutzung am Orte wie im Ganzen einen abermaligen
Rückgang aufweist. Die Benutzungsziffern mögen hier mit denen der
fünf vorhergehenden Geschäftsjahre seit dem Umzug in das neue
Bibliothekgebäude verglichen werden, unter Hervorhebung der höchsten
Ziffern innerhalb dieses sechsjährigen Zeitraums.
Etatsjahr
Am Orte
Werke
verliehen
Bände
Im
Lesesaal
gebraucht
Bände
Sendung
Fälle
r en nach
Werke
luswärts
Bände
Gesamt
summe
der
benutzten
Bände
Gleich
zeitig
verliehen
Werke
1884/85
12157
17522
12589
220
764
IIIO
31221
2174
1885/86
13400
18500
17089
242
827
1155
36744
2705
1886/87
11965
16536
15781
296
1128
1650
33967
2378
1887/88
13118
17871
15785 .
288
1045
1492
35H8
2648
1888/89
11878
16261
12422
266
865
1250
29933
2533
1889/90
11672
15806
12274
300
1135
1706
29686
2355
An die Akademische Lesehalle gelangten 253 Zeitschriften (im
Vorjahre 249).
Von auswärts gingen uns Bücher zur Benutzung zu aus der
Königlichen Bibliothek in Berlin, den Universitäts - Bibliotheken zu
Göttingen, Greifswald, Rostock, Würzburg, der Königlichen Bibliothek

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.