Full text: Personal- und Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 1942 (SS 1942)

63 
Schleswig-Holsteinische Universitäts- 
Gesellschaft 
Vorsitzender: Der Gauleiter und Oberpräsident Hinrich Lohse 
Stellvertretender Vorsitzender: Der Rektor Professor Dr. Andreas Predöhl 
Aufgaben: Die Pflege der Beziehungen zwischen der Landesuniversität und der 
Bevölkerung des Gaues Schleswig-Holstein. Die Anregung und Unter 
stützung wissenschaftlicher Untersuchungen zur Landes- und Volks 
forschung des Gaues Schleswig-Holstein sowie des nordisch-baltischen 
Raumes. Die Förderung von Forschungseinrichtungen der Christiana 
Albertina. 
Veranstaltungen: Vorträge von Professoren und Dozenten der Landesuniversität 
im Gau Schleswig-Holstein. Die Universitäts-Gesellschaft veranstaltet diese 
wissenschaftlichen Fachvorträge mit Hilfe der Organisation eines dichten 
Ortsgruppennetzes. 
Veröffentlichungen: Die Herausgabe der Schriftenreihe „Veröffentlichungen der 
Schleswig-Holsteinischen Universitäts-Gesellschaft“, die vornehmlich die 
Erforschung des Gaues Schleswig-Holstein und des nordisch-baltischen 
Raumes zum Gegenstand hat. 
Mitgliedschaft: Die Schleswig-Holsteinische Universitäts-Gesellschaft wendet 
sich an alle Volksgenossen, die sich der Landesuniversität verbunden 
fühlen. Die Mitglieder haben zu allen ihren Veranstaltungen freien Zutritt. 
Bei Bezug der „Veröffentlichungen der Schleswig-Holsteinischen Univer 
sitäts-Gesellschaft“ durch die Geschäftsstelle in Kiel erhalten Mitglieder 
eine Preisermäßigung von 30—40 v. H. Allen Mitgliedern geht jährlich 
eine Veröffentlichung als Jaliresgabo kostenlos zu. — Der Jahresmindest 
beitrag beträgt für Einzelmitglieder 2,— RM, für Firmen, Vereine und 
Körperschaften 10,— RM. Beitrittserklärungen sind an die Geschäftsstelle 
zu richten. 
Geschäftsstelle: Kiel, Universität (Hauptgebäude), Universitätssekretariat. 
Druck: Broschek & Co., Hamburg 36
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.