Full text: Personal-Verzeichnis für das Wintersemester 1928/29 (Stand vom 1. Februar 1929) und Vorlesungs-Verzeichnis für das Sommersemester 1929 (Beginn der Vorlesungen am 1. Mai 1929) (WS 1928/29/SS 1929)

35 
erforderlich; diese ist unter glaubhafter Nachweisung triftiger Gründe und unter 
Vorlegung des Anmeldebuches persönlich beim Rektor nachzusuchen. Bezüglich der 
repetendo und gratis zu belegenden Vorlesungen sind nicht die Dozenten anzugehen, 
vielmehr ist das Nötige auf der Universitätsquästur zu erfragen. 
Das Abtestieren von Vorlesungen hat innerhalb der letzten sieben Tage des 
Semesters sowie nach dessen Ende zu erfolgen. 
Vorschriften für die Benefizien. 
Bewerbungen um Gebührenerlaß sind bis zum 6. Mai im Universitäts- 
Sekretariat persönlich einzureichen. 
Die Gewährung des Gebührenerlasses setzt voraus 
1- daß der Studierende des Gebührenerlasses bedürftig und würdig ist; 
2. daß der Studierende die zur ordnungsmäßigen Durchführung des von ihm 
gewählten Studiums erforderliche Begabung besitzt; 
3. daß er mindestens zwei Semester das Fachgebiet, für dessen Veranstaltungen 
er Erlaß beantragt, ordnungsmäßig studiert hat. 
Mit dem Gesuche um Gebührenerlaß sind insbesondere vorzulegen: 
1. das Anmeldebuch mit den eingetragenen Vorlesungen; 
2. ein Fleißzeugnis; 
3. eine Bescheinigung des Finanzamts, daß der Bewerber des Gebührenerlasses 
bedürftig ist. 
Alle Gesuche um akademische Benefizien sind einzeln einzureichen. Formulare 
hierfür werden yon den Pedellen unentgeltlich abgegeben. 
Vorstehende Bestimmungen gelten nur für inländische Studierende. 
Sonstige Mitteilungen für die Studierenden. 
Das Akademische Auskunftsamt an der Universität Berlin — Berlin C 2, 
Kaiser-Franz-Joseph-Platz, Universitätsgebäude — erteilt Studierenden und Angehörigen 
akademischer Berufe sowie allen, die sich wissenschaftlich weiterbilden wollen, un 
entgeltlich Auskunft über die für ihre Studien wichtigen Einrichtungen. Näheres ist 
aus den an den Schwarzen Brettern in der Universität befindlichen besonderen Anschlägen 
des obengenannten Auskunftsamts zu ersehen. 
Über die Lebens - und Studienverhältnisse in den deutschen Hochschul 
städten gibt der von der Wirtschaftshilfe der Deutschen Studentenschaft, Dresden-A., 
Kaitzerstr. 2 herausgegebene „Deutsche Hochschulführer' Auskunft (Preis 
einschl. Porto 3LAL 1,05). 
Über Auslandsfragen erteilt die „Deutsche Akademische Auslandsstelle des Ver 
bandes der Deutschen Hochschulen“ in Dresden-A. 24, Kaitzerstr. 2, Auskunft. 
Sportärztliche Untersuchungs- und Beratungsstelle. 
Sprechstunden: täglich außer Sonnabend 9—10 Uhr; 
in der Ambulanz der medizinischen Klinik bei Professor Dr. Bürger. 
Sportarzt: Dr. Peter-Friedrich Petersen, Steinstr. 18/1 r.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.