Full text: Verzeichnis der Vorlesungen an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel im Sommer-Semester 1923 vom 16. April bis 15. August 1923 (SS 1923)

28 
+ Mikroskopische Methoden der Geologie und 
Paläontologie: 
Dienstag 3—5 Uhr nachm., privatim. 
+ Praktische Geologie mit Übungen, insbeson 
dere für Landwirte: 
Freitag 5—7 und Sonnabend 11—1 Uhr, privatim. 
Allgemeine Paläontologie: 
Donnerstag 4—6 Uhr, privatim. 
+ Geologisch-paläontologisches Kolloquium in 
Verbindung mit Lehrausflügen: 
Dignstag 5—7 Uhr, privatissime und gratis. 
+ Geologisch-paläontologische Übungen und 
Arbeiten: 
a) an einem zu vereinbarenden Vor- oder Nach 
mittage, b) halbtägig, c) ganztägig, priv ( atissime. 
Botanik. 
Allgemeine Botanik: 
Vierstündig, Montag, Dienstag, Donnerstag, Frei 
tag 8—9 Uhr vorm., privatim. 
Systematische Botanik für Mediziner: 
Einstündig, Mittwoch 8—9 Uhr vorm., privatim. 
Blütenbiologie: 
Montag 6—7 Uhr nachm., privatim. 
+ Botanisch-mikroskop. Kurs: 
. Vierstündig, Sonnabend 8—12 Uhr vorm., privatim. 
+ Übungen im Pflanzenbestimmen: 
Mittwoch und Sonnabend 7—8 Uhr vorm., privatim. 
+ Arbeiten im Botanischen Institut: 
Täglich 9—6 Uhr, privatim. 
Botanische Exkursionen: 
Freitag oder Sonnabend nachm., nach jedesmal zu 
bestimmender Stunde, öffentlich. 
Zoologie 
Allgemeine Zoologie: 
Montag bis Freitag 7—8 Uhr vorm., privatim. 
Die tierischen Parasiten, insbesondere die für 
den Menschen wichtigen: 
Dienstag und Freitag 3—4 Uhr nachm., privatim. 
Die Vererbungslehre (mit Berücksichtigung 
landwirtschaftlicher Züchtungsfragen): 
Zweistündig, Zeit wird noch bekanntgegeben, 
privatim. 
+ Vergl. Physiolog. Praktikum (Reflex 
biologie) : 
Dienstag und Freitag 4—6 Uhr nachm., privatim. 
Dr. Wetzel 
11 
Dr. Wüst 
Dr. Tischler 
II 
Dr. N. N. 
Dr. Tischler 
Dr. N. N. 
Dr. Tischler und 
Dr. Schellenberg 
Dr. Tischler 
Dr. Freiherr u. 
Buddenbrock 
Dr. Reibisch 
Dr. Feuerborn 
Dr. Freiherr v. 
Buddenbrock
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.