Full text: Verzeichniss der Vorlesungen an der Königl. Christian-Albrechts-Universität zu Kiel im Sommerhalbjahr 1888 vom 16. April bis 15. August 1888 (SS 1888)

II. Systematisches Verzeichntes. 
Theologie. 
Dr. 
Dr. 
Dr. 
Dr. 
Encyclopäclie und Methodologie des theol. Studiums: 
Mittwoch von 10—11 Uhr, Sonnabend von 8 —10 Uhr, privatim. 
Kursorische Lektüre ausgewählter a. t. Abschnitte 
1— 2 stündig in näher zu bestimmenden Stunden, öffentlich. 
Uebuugen des alttestamentlichen Seminars: 
einmal in zu bestimmender Stunde, öffentlich. 
Erklärung der Psalmen: 
viermal um 10 Uhr, privatim. 
Vorexilische kleine Propheten: 
Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, von 8—9 Uhr, privatim. 
Geschichte Israels in den Zeiten des Alten Testa 
mentes : 
einmal um 11 Uhr, privatim. 
Hebräische Archäologie: Dr. 
Mittwoch und Sonnabend von 7—8 Uhr, privatim. 
Leidensgeschichte nach den vier Evangelien: Dr. 
Dienstag und Freitag von 7—8 Uhr, öffentlich. 
Erklärung des ersten Korintherbriefes: Dr. 
viermal in zu bestimmenden Stunden, privatim. 
Erklärung des Briefes an die Galater: Lie, 
wöchentlich 2 stündig, Tag und Stunde nach Verabredung, priv. 
Kirchengeschichte II. Theil (Mittelalter): Dr. 
täglich mit Ausnahme des Sonnabends von 9—10 Uhr, privatim. 
Geschichte der deutschen Kirchenreformation: Lie. 
wöchentlich 2 stündig in noch zu bestimmenden Stunden, 
publice und gratis. 
Uebungen der kirchenhistorischen Abtheilung des 
theologischen Seminars: Dr. 
Donnerstag, Abends von 6—8 Uhr, öffentlich. 
Uebungen auf dem Gebiet deraltchristlichen und altjüdi 
schen Inschriftenkunde (Epigraphik) für Anfänger:Lie. 
wöchentlich 2 stündig, Dienstag von 6—8 Uhr Abends, priva- 
tissime und gratis. 
Specielle Dogmatik: Dr. 
Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 12 — 1 Uhr, 
privatim. 
Religionsphilosophie: Dr. 
Mittwoch und Sonnabend von 11—1 Uhr, privatim, 
Möller, 
Baethgen, 
Klosteri»aü n ' 
Dr. Baethgen, 
Klosterrnan 11 ’ 
Baethgen, 
Kawerau, 
Klostermanü) 
Dr. N. MüU er ' 
Möller, 
Dr . N. J*Iü ller ’ 
Möller, 
Dr. N. M üller ’ 
Nitzsch, 
Nitzsch,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.