3i
b) Schenkelbrüche; 3 W. geheilt durch Herniotomie int., einmal gleich
zeitig Radicaloperation.
c) Leistenbruch mit folgender D arm ga ngrae n, Perforation und
Bildung einer Kothfistel etwa oberhalb der Mitte des ligt. Poupart, aus
mündend ; i M. gestorben.
Excision der Fistel, Freilegung und Resection des Darmes in der Umgebung
der Perforation in 8 Ctm. Ausdehnung, Darmnath, Radicaloperation der Hernie
nach Czerny, Ruptur einer Darmnath, Peritonitis, Tod.
B. Neubildungen.
Fibrom der Bauch decken; 1 W. geheilt.
Etwa faustgross, entfernt mit Excision eines 5 Markstück grossen Stückes des
Bauchfells. — Reactionslose Heilung.
Atherom der Bauchdecken; 1 M. geheilt durch Exstirpation der Geschwulst.
C. Krankheiten des Anus und Rectum.
Carcinome des rectum; 6 (4 M. 2 W.) 5 geheilt 1 in Behandlung.
2 Exstirpationen des rectum, geheilt.
I Resectio recti. Sitz des Carcinomes: 4 Ctm. oberhalb des anus beginnend,
circular das rectum umgreifend, 7—8 Ctm. hoch; es konnte nur mit ausge
dehnter Eröffnung des Peritoneum die Resection eines 12 Ctm. langen Darmendes
ausgeführt werden, Drainage des Peritoneum, Naht der resecirten Darmenden,
leichte circumscripte Penitonitis. Noch in Behandlung, in bester Heilung.
3 Ausschabungen mit Application des Thermocauters; geheilt.
Adenoma recti; I M. geheilt durch Ausschabung und Glüheisen.
Polypen des rectum; 2 M. geheilt.
Drüsenpolyp, Ligatur, Abtragung, Heilung.
Spitze Condylome des rectum und Afters; 1 W. geheilt durch Glüheisen.
Prolapsus recti; I M. geheilt durch Glüheisen.
Fistula recti; 2 M. 1 geh., 1 in Behandlung.
Fissura ani; 1 W. geheilt durch Incision.
Atresia ani vaginalis; 1 W. ungeheilt.
D. Verschiedenes.
I Fistel der vorderen Magenwand in Folge eines perforirten chronischen
Magengeschwüres; 1 W. geheilt.
Excision der Fistel, Resection eines Handteller grossen Stückes
der vorderen Magenwand, 17 Seidennähte vereinigten die Magenwände;
Versenkung desselben, Naht der überliegenden Flaut. Fieberfreier, reactionsloser
Wundverlauf, Heilung unter einem Verbände in 14 Tagen, bis auf oberflächlich
granulirende Stelle.
I Ascites; 1 W. ungeheilt, verlegt in med. Klinik.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.