Beschränkung ohne Schaden für den Patienten gehen könnte, darüber wage ich natürlich
nicht zu urtheilen. Doch wäre wohl bei noch relativ gut genährten Kranken von der
möglichsten Entziehung von Wasser eine Concentration des Blutes und damit vermehrte
Resorption der pathologischen Ergüsse zu erwarten; wenigstens machen das die bis
weilen entschieden günstigen Erfolge der Durstkur bei Pleuritis etc. wahrscheinlich. —
Am Schlüsse meiner Arbeit erlaube ich mir, dem Dank gegen meinen hoch
verehrten und unermüdlichen Lehrer, Herrn Professor Bartels für seine freundliche
Unterstützung bei dem vorliegenden Versuch auch an dieser Stelle Ausdruck zu geben.
Herrn Dr. Rheder, Assistent am' Altonaer Krankenhause bin ich für die be
reitwillige Ueberlässung des Themas, sowie mehrerer von mir benutzter Tabellen zu
bestem Danke verpflichtet. —

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.