in der für die Patella irrelevanten Homologie des Femur. Nach Bourgery ist, wie
wir schon bei Besprechung der ViCQ-d’AzYR sehen Theorie gesehen haben, das Femur
einer Seite dem Humerus der anderen Seite homolog, während Cruveilhier das Femur
einer Seite dem Humerus der gleichen Körperhälfte homolog setzt. Eine der Bour-
GERY-CRUVEiLHiER’schen ähnliche Theorie hat man später auch bei Meckel finden
wollen. Sie hat verschiedene für die Patella unwichtige Modificationen. Die Bour-
GERY-CRUVEiLHiER’sche Theorie übrigens hat man kurzweg la theorie du croisement )
genannt.
4. Die Theorie von Auzias-Turenne. »Die Patella ist ein Theil der
Tibia. Die Tibia entspricht in ihrem proximalen Theile der Ulna der entgegenge
setzten Körperhälfte, in ihrem distalen dem Radius der entgegengesetzten Körper
hälfte, die Patella dem Olecranon der entgegengesetzten Körperhälfte.« Diese Theorie
ist falsch, denn wie wir gesehen haben, ist die Patella kein 1 heil der Iibia, ent
spricht die Tibia keinem Skeletstücke der entgegengesetzten Körperhälfte, noch die
Patella einem solchen. Diese Theorie, 2 ) welche l'hypothese du Vicy-cI’Azyr combinöe
avec celle du croisement« nach dem MARTiNs’schen Ausdrucke ist, 3 ) wurde im Jahre
1846 aufgestellt und hat keinen Nachfolger gefunden.
5 Die Theorie von Martins. »Die Patella ist ein Theil der Tibia.
Die Epiphysis proximalis tibiae ist verschmolzen aus den ursprünglichen proximalen
Epiphysen der Fibula und Tibia. Dem äusseren Theile derselben, welches von der
Fibula ursprünglich herstammt, gehört die Patella an, welche dem Olecranon entspricht.«
Diese Theorie ist falsch, denn wie wir gesehen haben, ist die proximale Epiphyse
der Tibia nicht aus den ursprünglichen proximalen Epiphysen der Fibula und 1 ibia
verschmolzen, gehört die Patella keinem der Unterschenkelknochen phylo- oder onto-
genetisch an, noch ist sie das Homologon des Olecranon. Diese iheorie, welche den
Uebergang bildet von den vorhergehenden Theorien, in denen die Tibia als Aus-
gangspunct der Patella betrachtet wurde, zu der de Blainville-Gerdy sehen Iheorie,
welche die Fibula als Ausgangspunct derselben ansieht, ist im Jahre 1857 4 ) aufge
stellt. Diese Theorie ist so augenscheinlich falsch, indem sie die verschiedensten
Facta aus der Entwickelungsgeschichte auf das Bestimmteste als geschehen anführt,
während dieselben nie in der Entwickelung Statt gefunden. Interessant ist es nur,
') Vergl. Martins 1. c. p. 478.
2 ) Vergl. AU7.ias-Torf.nne, sur les analogies des membres superieurs avec les Interieurs. Comptes rendus de l’aca
demie des Sciences de Paris, tome XXIII, pag. 1148.
*) Vergl. Martins, 1. c. 47g.
4 ) Vergl. Martins, 1. c.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.