32
m
- iÄ'i
Contusionen 8 M. geheilt.
Distorsionen 7 M.
In 4 Fällen Haemarthron genu. Heilung.
Subcutane Fracturen 14 M.
Oberschenkel 5 M. geheilt.
3 Fälle geheilt durch Extensionsverband; in 2 Fällen schief geheilte Fractur, einmal 10 Wochen, >m
2 Fall 9 Monate nach der Verletzung in Behandlung kommend, im ersten Fall Heilung durch Wieder-
abbrechen, im 2. Falle durch Osteotomie.
Diaphyse beider Unterschenkel-Knochen 6 M. geheilt.
Fibula 1 M - *
Fractur. Mailed, extern. 1 M. »
Pseudarthrosis cruris 1 M.
Geheilt durch Gypsverband nach Reiben der Fragmentenden aneinander.
Traumatische Luxationen 2 M.
2 Fälle von Luxatio femoris iliaca. In einem Fall Heilung durch Reposition; im 2. Fall Luxation vor
3 '/j Monaten. Bei Einrenkungsversuchen erfolgt Fractur des Coli, femor. Sehr gutes Resultat.
Weichtheilwunden ohne Knochenverletzung io M.
4 Fälle den Fuss, 2 den Unterschenkel, 3 das Knie, eine den Oberschenkel betreffend. In einem Fall
Corp. alienum. (Holzsplitter); 4 Fälle kamen mit Phlegmonen in Behandlung. Heilung in sämmtlichen
Fällen.
Complicirte Fracturen und Gelenkwunden 8 M., i W.
HUlGIl uuvj ^ ‘‘‘* ’
In 2 Fällen Abquetschung mehrerer Phalangen. Heilung. Eine Zerschmetterung des Fusses. Am pit
ta t io pedis, Pirogoff. Heilung. Eine Zerschmetterung des Kniegelenks. Amputation des
Oberschenkels. Heilung.
I
V ;
B. Entzündungen.
I. Der Weichtheile.
Acute Entzündungen io M. geheilt.
Furunkel am Knie 2 * *
Periartikuläre Abscesse 2 » 3
Phlegmonen 4 * *
Ohne bekannte Veranlassung entstanden.
Lymphadenitis i M. geheilt.
Gangrän um Blutegelstiche mit Lymphangitis i M. geheilt.
Chronische Entzündungen.
Flydrops burs, praepatellar 2 (i M., i W.).
Heilung in beiden Fällen durch Punntion und Druckverband vermittelst Vot.kmann scher Schiene. 8
Tage Bettruhe.
Kalte Abscesse 6 (4 M., 2 W.).
In 2 Fällen, darunter ein Kindskopfgrosser Abscess am Oserschenkel, völlige Ausheilung nach Incision
und Behandlung mit Listerschen Verband. 3 Falle mit Fisteln entlassen, ein Fall ohne Operation mit
Eis und Ruhe geheilt.
Bursitis trochanterica 3 M.
Incisionen und Auskratzungen; ein Fall geheilt, einer ungeh. entlassen, der letzte noch in Behandlung

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.