abgenommen und dem Dr. STEFFENHAGEN die interimistische Verwaltung übergeben, lieber
diesen Act, bei welchem die Bibliotheksschlüssel an Dr. STEFFENHAGEN gegeben wurden, ward
ein Protokoll aufgenommen und dem Königlichen Curator eingesandt.
Der erste Custos der Kieler Universitätsbibliothek Dr. VÖGE hatte wegen Kränklichkeit
schon im October Urlaub erbeten, um sich in Davos zu erholen. Der Urlaub ward ihm gewährt,
an seine Stelle trat interimistisch der Studirende der Philologie PETERS aus Schleswig, welcher
am vierten November nach Kiel kam. und das Geschäft des Custos übernahm.
3. Das homiletische Seminar.
Die Studien und Uebungen des homiletischen Seminars wurden auf die in der Chronik
von 1854 angegebene Weise fortgesetzt. Ordentliche Mitglieder waren die Studirenden der Theologie:
1. A. ARPS aus Oldenburg.
2. H. Petersen aus Kiel:
3. H. BroüERSEN aus Bockholm.
4. J. PIlNSCH aus Uetersen.
5. W. Tamsen aus Trittau.
6. E. Buchmann aus St. Michaelis-Donn.
7. A. PAULSEN aas Gr. Hansdorf.
8. A. Bf.HN aus Kiel.
9. B. CLAUSSEN aus Haddcbye.
10. H. Aye aus Frehstedt.
11. H. Hansen aus Sagau.
12. E. Bruhn aus Augustenburg.
13. H. Schmidt aus Apenrade.
14. Th. Ries aus Lügumkloster.
15. G. Weiland aus Tating.
16. H. Fischer aus Apenrade.
17. H. Hagge aus Coldenbüttel.
18. C. Bendfeldt aus Bliestorf.
Bei der homiletischen
aus Flensburg den Preis.
Preisbewerbung im Jahre 1 §75 erhielt die Predigt des Stud. H. Holm
Dr. C. LÜDEMANN.
4. Das katechetische Seminar.
Die Studien und Uebungen des katechetischen Seminars wurde auf die in der Chronik von
1855 angegebene Weise fortgesetzt. Ordentliche Mitglieder waren die Studirenden der Theologie:
1. P. Jöns aus Schenefeldt.
2. A. Arps aus Oldenburg.
3. BrODERSEN aus Bockholm.
4. H. Petersen aus Kiel.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.