Full text: Schriften der Universität zu Kiel aus dem Jahre 1874 (Band XXI.)

THEOLOGIE. 
Ueb er Hebräische Grammatik liest Prof. 
Dr. Klostermann, 4mal um 12 Uhr, privatim. 
Hie Bücher Esra undNehemia erklärtder- 
selbe Dienstag und Freitag um 3 Uhr, publice. 
Den Psalter erklärt derselbe 5mal, Montag, 
Dienstag, Freitag von ll—12 und Sonnabend 
von 11 — 1 Uhr, privatim. 
J e s ai a, K. 1—39 erklärt Prof. Dr. Hof mann 4mal 
■wöchentlich um 11 Uhr, privatim. 
Das Johannesevangelium erklärt 5mal 
wöchentlich, 9—10 Uhr, Prof. Dr. Weiss, privatim. 
Die Briefe Pauli an die Galater, Phi- 
lipper, Thessalonicher erklärt 4mal 
wöchentlich, 10-11 Uhr, derselbe, privatim. 
Einleitung in die Apostelgeschichte 
trägt vor derselbe lmal wöchentlich, Sonnabend 
von 6—7 Uhr, öffentlich. 
Den Brief an die Hebräer erklärt Lie. Dr. 
Lüdemann, 4mal wöchentlich, privatim. 
Die Lehre Jesu stellt nach dem biblisch-theo 
logischen Gesichtspunkt dar Prof. Dr. Nitzsch, 
Dienstags von 5—7 Uhr, publice. 
■ Den ersten Theil der Kirchengeschichte 
trägt vor Prof. Dr, Moeller, 5mal wöchentlich 
früh 8 Uhr, privatim. 
Kirchengeschichtliche Uebungen wird 
derselbe einmal wöchentlich in zwei noch zu 
bestimmenden Stunden leiten. 
Dogmengeschichte des Mittel alters trägt 
vor Prof. Dr, Nitzsch, Mittwochs und Sonn 
abends von 12—1 Uhr, privatim. 
Geschichte des protestantischen Lehr 
begriffs trägt vor Prof. Dr. Moeller, täglich mit 
Ausnahme des Dienstags von 5—6 Uhr, privatim. 
Ueber die sittlichen Wirkungen des 
Christenthums in der Geschichte der 
Völker liest derselbe Mittw. 6 -7Uhr, öffentl. 
Fundamentaldogmatik trägt vor Prof. Dr, 
Nitzsch, Montags, Dienstags, Donnerstags und 
Freitags von 12—1 Uhr, privatim. 
Practische Theologie trägt vor an allen 
Wochentagen von 4—5 Uhr Prof. Dr, Lüdemann, 
privatim. 
Das homiletische Seminar leitet derselbe 
Donnerstags von 10—12 Uhr, publice. 
Das katechetiseheSeminar, derselbe,Mitt 
wochs von 10—12 Uhr, privatim. 
Die Uebungen im liturgischen Gesänge 
werden von dem dazu angenommenen Gesang 
lehrer fortgesetzt.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.