Curriculum vitae.
Ich, Jacob Martin Babbe, bin am 24. December 1846 in Schwochel, früher holsteinicb,
jetzt zum Bürstenthum Eutin gehörig, geboren. Von 1859-1867 besuchte ich das Catharineum in
Lübeck und ging alsdann nach bestandenem Maturitätsexamen um Ostern auf die Universität
Gottingen ; ein Jahr spater 1868 kam ich nach Kiel und bestand daselbst 1869 das tentamen phy-
sicum. Während des Krieges 1870 diente ich als Unterarzt die längste Zeit in Rendsburg, zuletzt
noch 3 Monate in Metz und kehrte im Herbste 1871 wieder nach Kiel zum Studium zurück. 1873
um Ostern bestand ich das examen rigorosum und im Juli desselben Jahres das medicinische
Staatsexamen. Darauf hielt ich mich zur Absolvirung eines geburtshülflichen Cursus einige Wochen
in Prag auf und bin jetzt nahezu ein Jahr als Assistent auf der geburtshülflichen Klinik in Kiel.
r h e s e n.
1. Man ist nicht berechtigt aus der Schwere der Allgemeinerkrankung bei der Diphtheritis einen
Schluss zu ziehen auf die Anwesenheit von Pilzen im Organismus.
2. Harnverhaltung im Wochenbette ist keineswegs als ätiologisches Moment anzuseheii für das
Auftreten von Blutungen.
3. Höhere Grade von Beckenenge geben bei der Geburt für die Mutter eine relativ bessere prognosis
als mittlere Grade. r s

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.