Full text: Schriften der Universität zu Kiel aus dem Jahre 1874 (Band XXI.)

31 
darunter: einfache Schädellagen 108 
mit Vorfall der Nabelschnur 2 
mit placenta praevia 1 
Beckenendlagen - 
Schief- und Querlagen 4 
Unter den 117 Gebärenden wurde bei 13 11,1% ein enges Becken 
nachgewiesen, darunter [ in Folge von Osteomalacic verengtes; ausser 
dem war noch in 9 Fällen eine Verengung des Beckens wahrscheinlich. 
Regelwidrigkeiten der Nachgeburtsperiode , 5 
Atonische Uterinblutung (placenta praevia) 1 
Retention der placenta, resp. der Eihäute 4 
Uebersicht der vorgenommenen geburtshülflichen Operationen: 
Entbindung mittelst der Kopfzange IO 
Wendung auf die Ftisse g 
Extraction an den Füssen, resp. Lösung der Arme und Entwickelung des Kopfes 12 
Perforation, Kephalotripsie 2 
Reposition der Nabelschnur j 
Incision des Muttermundes 2 
Vereinigung der Dammwunde durch serres - fines oder durch die blutige Nath 20 
Von der Gesammtzahl der 127 Wöchnerinnen wurden gesund, resp. hergestellt entlassen .. .. 105 
in das academische Hospital verlegt, resp. zurückverlegt 4 
darunter 1 wegen Syphilis, 2 wegen Mastitis, 1 in der Reconvalescenz vom 
Puerperalfieber; 
in der Anstalt starben 1 2 
in der Anstalt blieben am Jahresschluss 6 
Von den 117 im Laufe des Jahres Entbundenen hatten ein normales Wochenbett 82 
es erkrankten, theils an fieberhaften Zuständen ohne örtlichen Krankheitsheerd, theils 
an mehr oder weniger intensiven localen Entzündungsprocessen g 2 
darunter leicht t g 
schwer j 4 
Von den erkrankten starben g 
ausserdem starben unmittelbar nach der Entbindung (s u.) 2 
in Folge einer chronischen Nierenkrankheit t 
Uebersicht der Todesfälle. Es starben: 
1 im Januar: (No. 8343; 2 para; gering verengtes plattes Becken; Insufficienz und 
Stenose der valvula mitralis; wegen hochgradigen Lungenödems mit Orthopnoe 
unter der Geburt Wendung auf die Füsse und Extraction; lebendes Kind; zu 
nehmenden Collaps der Mutter trotz der stärksten Reizmittel und Tod 4 bis 5 
Stunden nach der Entbindung. Sectionsbefund: Lungenödem; doppelseitiger 
Hydrothorax; Hypertrophie des rechten Herzventrikels und des linken Vorhofes- 
das ostium venosum des linken Ventrikels durch Verdickung der an ihren Rändern 
völlig mit einander verwachsenen und mit gräurothen Granulationen dicht besetzten 
Mitralklappen fast bis zur Obliteration verengt.)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.