Full text: Schriften der Universität zu Kiel aus dem Jahre 1874 (Band XXI.)

Von den 290 ausgefiihrten grösseren Operationen sollen besondes erwähnt werden 
Staaroperationen 111 un d zwar: 
Modif. Linearextractio 7 1 
Discissionen 17 
Nachstaaroperat 18 
Maturirende Discission 5 
Liedoperationen 
Schieioperationen 
Spaltung des Thränencanals 
Staphylomoperation 
Iridectomien 
Enucleation des Auges 
An den klinischen Uebungen betheiligten sich im Sommersemester 22, im Wintersemester 
Studirende. Als Assistenzräzte fungirten Herr Dr. BREMER und Herr Dr. WERTH, 
VÖLCKERS. 
0.1 
22 
H 
5 
95 
8 
XI. Die gynäkologische Klinik. 
I. Die gynäkologische stationäre Klinik in der Königlichen Hebammen- 
Lehr- und Gebäranstalt. 
Am i. Januar 1874 befanden sich in der Anstalt: Schwangere 9 
Wöchnerinnen 9 
Neugeborene 8 
Kranke 2 
Bis zum 31. December 1874 wurden aufgenommen: Schwangere 123 
Neu Entbundene 1 
Kranke 43 
Von den 132 Schwangeren wurden im Laufe des Jahres entbunden 117 
unentbunden entlassen 5 
in der Anstalt blieben 10 
Unter den 117 Geburten waren: rechtzeitige 112 
frühzeitige 5 
einfache j 1.4 
mehrfache 3 
(sämmtlich Zwillingsgeburtcn). 
Es wurden geboren: Knaben 63 
Mädchen 57 
Unter den 117 Geburten verliefen natürlich 92 
Manual- oder Instrumental-Kunsthülfe wurde angewendet bei 1 25 
Uebersicht des Geburtsmechanismus bei den Geburten der 120 Kinder 
Schädellagen j 11
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.