Full text: Schriften der Universität zu Kiel aus dem Jahre 1873 (Band XX.)

10 
I 
14 
S «tv,,. 
^ - 
Dauer der Austreibungsperiode = 21 bis 30 Minuten 5 mal 
Damm ante partum : sub partu = 1:1,2 1 mal 
Durchschnittlich = i, 0 : 1,7. 
Dauer der Austreibungsperiode = 31 bis 40 Minuten 5 
Damm ante partum : sub partu = 1 : 
mal 
— - )) 
Durchschnittlich = 1,0 : 2,2. 
Dauer der Austreibungsperiode = 41 bis 50 Minuten 5 mal 
Damm ante partum : sub partu — 1 : 1,2 1 mal 
Durchschnittlich =. 1,0 : 1,5- 
Dauer der Austreibungsperiode bis r Stunde 2 mal 
Damm ante partum : sub partu — 1 
1)9 I )) 
Durchschnittlich — 1,0 : 1 5 s- 
Aus diesen Zahlen ergiebt sich, dass der Grad der Dehnung des Dammes unter der 
Geburt zwar in einer gewissen Abhängigkeit von der Dauer der Austreibungsperiode, aber doch 
nicht in einem constanten Verhältniss zu derselben steht. Dies verschiedene Verhalten wird durch 
die Dehnbarkeit des Dammes an sich bedingt, die, wie ich schon oben erwähnte, einer genaue 
ren Bestimmung nicht zugänglich ist, am richtigsten beurtheilen wir sie vielleicht, indem wir die 
Breite des Dammes am Ende der Geburt mit der Breite unmittelbar nach der Geburt vergleichen. 
Bei 46 Geburten ohne Dammriss ist dies Verhältniss genauer berücksichtigt und ich theile die 
Resultate dieser Messungen in folgenden Tabellen mit. 
Die Differenz zwischen der Dammbreite sub partu und post partum betrug. 
bis i Centim. 3 mal 
)) *+>0 n • n .... *ii 
Man erkennt schon aus diesen wenigen Zahlen, dass die Elasticität der Dammgebilde 
eine recht bedeutende sein muss, da sonst nicht in so kurzer Zeit eine so bedeutende Verminde 
rung in der Breite eintreten könnte. 
Es verhält sich ferner der Damm sub partu zu dem Damm post paitum 1,2 
1,3 
i 2 mal
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.