Full text: Schriften der Universität zu Kiel aus dem Jahre 1873 (Band XX.)

I 
"V it a. 
Ich, Ernst Heinrich Theodor Geber, Sohn des verst Obergerichts - Anwalt Geber, wurde 
am 31. Mai 1848 in Jever, Grossherzogthum Oldenburg, geboren. Von Ostern 1858 bis Mich. 
1867 besuchte ich das Gymnasium meiner Vaterstadt, welches ich mit dem Zeugniss der Reife 
verliess, um zuerst 3 Semester in Tübingen und dann 3 Semester in Kiel Medicin zu studiren. 
Bei Ausbruch des deutsch - französischen Krieges meldete ich mich freiwillig zum Dienst und 
machte als Feldassistenzarzt den Feldzug in Frankreich mit. Im Winter 1871,72 setzte ich meine 
Studien in Leipzig, von Ostern 1872 an in Kiel fort, wo ich am 10. Mai das Staatsexamen und 
am 12. Mai das Rigorosum bestand. 
THESEN. 
1) Der gewaltsame Katheterismus ist eine absolut zu verwerfende Operation, 
2) Ein eitriges Peuraexsudat ist möglichst bald zu entleeren. 
3) Bei unstillbarem Erbrechen der Schwangeren ist die künstliche Frühgeburt indicirt.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.