Full text: Schriften der Universität zu Kiel aus dem Jahre 1873 (Band XX.)

VITA. 
Ich, Julius Alwin Tempel, wurde am 13. Mai 1848 in Obercunnersdorf im 
Kgr. Sachsen geboren, besuchte das Gymnasium zu Bautzen bis Michaelis 1868. Im 
October desselben Jahres liess ich mich als Studirender der Medicin in Leipzig 
inscribiren und bestand im Juli 1870 das Tentamen physicum. Vom September 1870 
bis März 1871 war ich in dem Reservelazareth zu Zittau als stellvertretender Assistenz 
arzt thätig. Nachdem ich von Ostern 1871 bis Ostern 1872 meine Studien in Leipzig 
fortgesetzt hatte, begab ich mich auf die Universität Kiel, wo ich am 8. Juli 1873 
die medicinische Staatsprüfung und am 15. Juli das Examen rigorosum bestand. 
THESEN. 
1. Die Schwankungen im Eiweissgehalt des Urins von Nierenkranken hängen von der 
Verschiedenheit des Blutdruckes ab. 
2. Ein Herzfehler macht keine Beschwerden, so lange er compensirt wird. 
3. Jeder praktische Arzt sollte mit dem Gebrauch des Augenspiegels vertraut sein
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.