Full text: Schriften der Universität zu Kiel aus dem Jahre 1873 (Band XX.)

No. 12. Aneurysmen an beiden arteriae poplitaeae durch indirecte Instrumental- 
compression geheilt, das eine innerhalb 12 Tagen, das andere innerhalb 1 Stunde. 
19. October 1863. Tischlermeister J. M., 36 J. alt, bemerkte vor einigen 
Wochen eine haselnussgrosse, pulsirende Geschwulst in der linken Kniekehle, die in 
3 Tagen bis zur Grösse eines Hühnereis anwuchs. 
Jetzt fühlt man in der linken Kniekehle eine gut hühnereigrosse Geschwulst, 
welche deutlich pulsirt. Sie ist ziemlich hart, prall, elastisch und von cylindrischer 
Form, ungefähr 7 Ctm. lang. Lässt sich durch Druck nicht verkleinern. Durch 
Compression der art. femor. im obern Drittheil wird die Pulsation der Geschwulst 
sistirt. Geräusche sind nicht zu hören. Kniegelenk etwas geschwollen, Bewegungen 
ausser starker Beugung wenig behindert. Unterschenkel und Fuss sind kalt und ihre 
Sensibilität herabgesetzt. Weder in der art. dors. ped. noch in der tibial. post. 
Pulsation zu fühlen. 
Bis zum 22. Octbr. wird das Bein nur ruhig gelagert und mit Flanellbinden 
eingewickelt. An diesem Tage wird die art. femor. im obern Drittheil durch Longuetten 
und Binden früh 2 Stunden, Mittags l‘/2 und Nachmittags 1 Stunde comprimirt. Die 
4 nächstfolgenden Tage wird täglich mehrmals auf dieselbe Weise comprimirt. 
Nachdem vom 27. Octb. an mehrmals täglich die Arterie mit einem Kuüppel- 
tourniquet längere Zeit comprimirt worden ist, findet man am 1. November Abends 
die Geschwulst hart, zur Grösse einer Wallnuss reducirt, ohne deutliche Pulsation. 
Puls in der art. dors. ped. und tibial. post, deutlich fühlbar, aber unregelmässig. 
P, hält sich noch ruhig bis zum 7. Nov., wo man ihm mit einer elastischen 
Kniekappe versehen vorsichtig gehen lässt. 
Am 20. November war die Geschwulst fast vollkommen verschwunden, man 
fühlte in der Tiefe der Kniekehle nur noch einen ungefähr 4 Linien dicken Strang. 
Das Kälte- und Schwächegefühl im Bein, was anfangs vorhanden war, ist fast voll 
ständig verschwunden. 
Ungefähr 2 Jahre später trat in der rechten Kniekehle eine gleiche Geschwulst 
ebenfalls ohne bekannte Ursache auf, die P. mit einem von ihm selbst construirten 
Tournipuet in 1 Stunde heilte. 
Es bestand dasselbe aus 2 halbkreisförmigen Holzreifen, die inwendig gepolstert 
waren und durch Schrauben einander genähert werden konnten. Durch den einen der 
selben ging noch eine Schraube, welche eine Pelotte trug, mit welcher die Arterie compri 
mirt wurde. Nachdem mit diesem Instrument die art. femor. 1 Stunde lang comprimirt 
war, war die Geschwulst hart und pulsirte nicht mehr, P. setzte aber aus Vorsicht die 
Gompression noch ungefähr einen lag lang lort. 
Jetzt ist von diesen Aneurysmen gar nichts mehr zu fühlen und P. hat gar 
keine Beschwerden mehr. 
Von den 12 oder vielmehr 13 angeführten Aneurysmen (in No. 12 war von
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.