Full text: Schriften der Universität zu Kiel aus dem Jahre 1873 (Band XX.)

3 
17 
jedoch liess nun Gehversuche anstellen, die aber schlecht gelangen. Ruhe wurde 
von nun an nicht mehr regelmässig beobachtet und Februar 67 zeigte sich in der 
Gegend der linken Darmbeinschaufel ein Senkungsabcsess, der bis zum Tag der Auf 
nahme, den 24 */ 4 . 67 kindskopfgross angewachsen war. 11. 12. Brust- und 1.—3. Lenden 
wirbel prominiren stark und sind druckempfindlich. Die Sensibilität der Unterextremi 
täten, die sehr atrophisch sind, zeigt sich vermindert. P. vermag nicht zu gehen. 
13 */i2. 67. P. kann ohne Unterstützung gehen, der Abscess hat sich wesentlich 
verkleinert, die Fluctuation in demselben ist fast ganz geschwunden. P. auf Wunsch 
entlassen. 
22. 1 versen H, 6 J. alt, befand sich bereits seit 3 Jahren wegen Schmerzen 
hn Rücken und wegen einer scrophulösen Entzündung der rechten Hand in ärztlicher 
Behandlung, Vor 2 Jahren bildete sich eine Vorbuchtung der Wirbelsäule und der 
Arzt liess einen Apparat anfertigen, um jede Bewegung derselben zu verhindern. 
Bettruhe wurde nicht beobachtet, die Schmerzen wurden ärger und verbreiteten sich 
längs der nerv, intercostales et lumbales. Bei der Aufnahme am 30, /n. 67 zeigen sich 
H. und 12, Brust- und 1. und 2. Lenden-Wirbel stark vorgebuchtet und druckempfind 
lich. Unter dem linken Rippenbogen befindet sich ein Senkungsabscess. Der Gang des 
B. ist sehr unsicher, die Unterschenkel werden beim Gehen nur mit Mühe vorwärts 
geschleudert. Auf dem linken Flandrücken findet sich eine wallnussgrosse, fiuctuirende 
Geschwulst. 
3 ’/i. 68. Die Schmerzen vollständig geschwunden, der Abscess fluctuirt nicht 
lr mhr und hat sich etwas verkleinert, P. auf Wunsch der Eltern entlassen. 
23. August B., 3 J. alt, ist seit einem Jahre bettlägerig und schien Schmerzen 
z u haben, deren Ursache die Eltern aber nicht auffinden konnten. Vor 4 Monaten 
bemerkten dieselben an ihrem Kinde eine Vorbuchtung der Wirbelsäule. Es promi- 
ülren stark nach hinten der 3. und 4. Brustwirbel, ferner der 12. Brustwirbel und 
^ er 1. Lendenwirbel. 
2, /s. Bis heute das Allgemeinbefinden sehr gut. Am 4 y 5 . traten die Symptome 
e mer Pneumonie auf, der P. am 5 '/s. erlag. 
9 Fälle von Spondylitis lumbalis. 
24. Mathias K., 20 Jahr alt, Schuhmacher, klagt seit 4 Monaten über Rücken- 
Un d Seitenschmerzen. Der 1. Lendenwirbel prominirt und ist druckempfindlich. 
Bechts von der Wirbelsäule, am äusseren Rande des musc. sacro - lumbalis befindet 
sich eine gänseeigrosse, fiuctuirende, druckempfindliche Geschwulst. Patient lieft 
Wochen auf Eis. Am 65 ist der Abscess und die Druckempfindlichkeit ver 
schwunden, P. geheilt entlassen. 
25. Max P., 43. Jahr alt, Dienstknecht, empfindet seit 14 Tagen Schmerzen 
bn Rücken, namentlich beim Gehen. Bei der Aufnahme am 13 yV. 72 erwiesen sich 
die Lendenwirbel druckempfindlich und kyphotisch vorgetrieben, Patient kann sich
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.