Full text: Schriften der Universität zu Kiel aus dem Jahre 1873 (Band XX.)

11 
die Heilung bereits eingetreten zu sein schien, der Patient schon aufgestanden und 
umhergegangen war, wieder Krankheitssymptome zeigen, so muss natürlich sofort 
wieder das alte Verfahren eingeschlagen und so lange fortgeführt werden, bis endlich 
alle entzündlichen Erscheinungen ausbleiben. Auf diese Weise wird es, wenn nur 
von Seiten des Arztes immer die nöthige Energie, von Seiten des Patienten die 
nöthige Ausdauer und der gute Wille vorhanden ist, in der Mehrzahl der Fälle 
gelingen, die Spondylitis zur Heilung zu bringen. 
Wollen im Anfang die Schmerzen trotz der fortwährenden Application des 
Eises nicht weichen, so hat mitunter das Glüheisen, zu beiden Seiten der schmerz 
haften Stelle applicirt, recht gute Dienste gethan, doch wird das Eis nur in den 
seltensten Fällen im Stiche lassen. 
Ausserdem darf man natürlich nicht versäumen, durch geeignete Mittel die 
ganze Constitution des Kranken zu heben und zu bessern. Frische Luft, Reinlichkeit, 
Bäder, gute Kost, Wein, Jodeisen haben in der hiesigen chirurgischen Klinik gewiss 
immer die Heilung wesentlich unterstützt und gefördert. Ganz besonders muss 
auch für gute Nachtruhe der Patienten gesorgt werden. Tritt im Anfang der 
Behandlung der Schlaf nicht spontan ein, so muss derselbe durch Morphium, am 
besten subcutan, oder durch Chloralhydrat, das man mit gutem Erfolg in kleinen 
Dosen auch bei Kindern anwenden kann, herbeigeführt werden. 
Was die Behandlung der Senkungsabscesse betrifft, so ist auch in 
der hiesigen Klinik schon seit Jahren die Erfahrung gemacht worden, dass man sie 
als ein Nolimetangere im eigentlichsten Sinne betrachten muss. Ist der Senkungs- 
abscess spontan oder künstlich einmal zum Aufbruch gekommen, dann bleibt Fieber 
und allmäliger Verfall des Patienten selten aus. Dagegen hat sich auch hier die 
Behandlung mit Eis gut bewährt. Auf den Senkungsabscess wird so lange ein 
Eisbeutel gelegt, bis der Eiter resorbirt ist. Unter den 32 Patienten mit Spondylitis 
befanden sich 9 Fälle mit Senkungsabscessen, die sämmtlich mit Eis behandelt wurden. 
Drei Abscesse kamen auf diese Weise zur Resorption, 4 von ihnen hatten sich 
wesentlich verkleinert, aber die betreffenden Patienten reisten vor vollständiger Heilung 
ab, um zu Hause dieselbe Kur fortzusetzen, 1 Abscess zeigte gar keine Veränderung 
und 1 Abscess war bereits aufgebrochen, als der betreffende Patient sich aufnehmen 
Hess, es erfolgte der Tod. 
In letzter Zeit wurde auch zur Beschleunigung der Heilung das Aussaugen der 
Abscesse mittelst einer Spritze mit nachherigem Druckverband versucht, doch müssen 
darüber erst noch mehr Erfahrungen gesammelt werden, ehe sich ein Urtheil über 
em solches Verfahren fällen lässt. Eine Behandlung der Abscesse mit Eis aber dürfte 
mit vollem Rechte zu empfehlen sein. 
8 Fälle von Spondylitis cervicalis. 
1. Jensen J., 18 Jahr alt, Schneider, bemerkte seit Michaeli 67 einen geringen 
2*
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.