Full text: Schriften der Universität zu Kiel aus dem Jahre 1873 (Band XX.)

7- 
Nachdem dem Patienten dann einiger Kornsehnaps eingeflösst war, wird er in 
warmes Vollbad von 32° R gesteckt und darin eine volle Stunde gelassen. Im 
ßadu äussert er, zufällig am rechten Handgelenk kräftig gefasst, Sohrnerzempfindung, 
und sagt sodann in Bezug auf die Wärme des Bades: ,,Es ist nicht auszuhalten, es 
zu heiss.“ Indessen war die Körpertemperatur um 1 Uhr auf 30,2“ gestiegen und 
hob sich bis Uhr noch weiter auf 30,4°. 
Um 5 Uhr wird ein zweites Bad, von derselben Wärme und Dauer wie das 
erste, gegeben, worauf um 6 Uhr die K.-T. auf 33,8° steigt. Jetzt erst wird der 
Radialpuls fühlbar, er beträgt 60. Patient blickt jetzt um sich, betrachtet seine Um 
gebung und antwortet auf einzelne an ihn gestellte Fragen in gehöriger Weise. Bald 
darauf erfolgte Harnentleerung in das Bett, nachdem ein Versuch, Patienten zu kathe- 
terisiren wegen grosser Schmerzhaftigkeit missglückt war. 
Bis 8 Uhr hielt sich die K.-T. auf der Höhe von 33,8°, dann sank sie all 
mählich wieder und betrug um 10 Uhr 32,8°, um 12 Uhr 32,0°. 
27. Jan. Um 6 Uhr betrug, d. K.-T. 31,2°, um 8 Uhr 31,0°, P. 58. Es wird 
jetzt das dritte warme Bad von l /z ständiger Dauer gegeben; in Folge davon steigt 
die K.-T. um 10 Uhr auf 36,2°, P. 72. 
Pat. spricht jetzt mehr und beantwortet die ihm vorgelegten Fragen theilweise 
ganz verständig, lässt aber zugleich mehrfach durchblicken, dass er über seine letzte 
Vergangenheit, sowie seinen gegenwärtigen Zustand durchaus verworrene Vorstellungen 
hat. So äussert er z. B. den Entschluss, heute oder morgen nach Kiel zu reisen 
um sich dort in das Hospital aufnehmen zu lassen , weil er sich nicht wohl fühle. 
Kr nimmt ausser dom ihm gereichten Kornschnaps — seinem Lieblingsgetränk, wie er 
sagt — etwas Milchsuppe und Brod zu sich. Urin in ein ihm vorgehaltenes (iefäss zu 
entleeren, ist er nicht zu bewegen. Stuhlgang hat er bis jetzt nicht gehabt. 
Um 11 Uhr ist die K.-T. wieder auf 35,4° gesunken. Ein warmes Bad bringt 
* 
sie wieder auf 36 4° um 2 Uhr. Aber schon um 4 Uhr sinkt sie wieder auf 35,2“, 
steigt dann aber nach einem abermaligen warmen Bade auf 37,8°. P. 72. Sie sinkt 
dann wieder ziemlich rasch; beträgt um 10 Uhr 37,0°, um 12 Uhr 36 2°. 
Abends wurde Pat. ein Clysma verabfolgt, worauf ein Stuhl von gewöhnlicher 
Beschaffenheit ins Bett erfolgte. 
28. Jan. Die K.-T. beträgt um 6 Uhr morgens 35,4«, um 8 Uhr 34,4«, um 10 
Uhr 34,2o, um 12 Uhr 34,0o, P 72. Nach einem Bade steigt sie um 2 Uhr auf 
38,0° P. 84; sie sinkt bis 6 Uhr Abends auf 36,4° und wird durch ein abermalige» 
Bad wieder auf 38,2° gebracht. Um 12 Uhr Nachts beträgt sie noch 37,4°. 
Pat. hat vergangene Nacht gut geschlafen. Er nimmt von den ihm Vorgesetzten 
Speisen, jedoch nur wenig, zu sich; trinkt aber mit Behagen den Tag l /i Flasche 
Kornschnaps,. ; ;
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.