Full text: Schriften der Universität zu Kiel aus dem Jahre 1873 (Band XX.)

der ersten sizung ng» e'l el<Süv Avyovaiuv rjig (LQ II, 27): 43 = 69A. 46 = 710. 44 = 77A. 
l<srl x«i ä Alyvnxiovg /jsaogt ie ivd'ixTiüvi TgUy: Mansi, 45 = 87B. Thessalia (II, 103): 38 = 105B. 
concil. coli. YI, 605 C; ebenso auch die Wiener hs. 41 = 111B. Alt-Epeiros (134): 20 = 133B. 
Lambeck historia ecclesiastica 57 fol 24' : (=8. 31 = 137E. 37 = 145B. Hellas, Achaia (155): 
August); noch 2) im monat August (Abi) am 10. 5 7 = 161B. 47 = 197A. 49 = 206 XXII. 69 = 
darin in der, anm. 1 angeführten, hs. fol51 v col. 2. 207B. Neu-Epeiros (240): 35=242B vgl. 243A. 
Diess datum ist = sub quarta idus Augusti bei Kröte (256): 86 = 258 E. 85 = 267A. 82 = 
Mansi YI, 503C: — insofern 3) aus s. 4,42; 5,16. 270X1. Praibalis (275): 36 = 285A. — Diözese 
21. 30. 31. 34. 36 hervorgebt, dass die vorliegende Tkrakike (LQ I, 1091); provinz: Europe (1101): 
sizung an einem montag, die erste aber am un-10 82 = 1127D. Rhodope (1193) [Bhodopiae provincia 
mittelbar vorangehenden samstag statt fand (doch bei Mansi IX, 391B] 39 = 1194B. 40= 1197B. 
vgl. anm. 15). Nach Ideler’s handbuch d. chron. — Diözese Pontike (LQ I, 351). I. Kappadokia 
11,183 berechnet fielen im August 449 montage (367): 3 = 375E. I. Armenia (419): 10 = 424D. 
auf den 8tcn, löten, 22sten u. s. w. Dass der 18b = 442C. 18 = 452C. I. Galatia (455) : 5 = 
22ste August, nach unsrer hs. das datum der zweiten 15 464D. Hellenüpontos (521): 33 = 527. Paflagonia 
(und lezten) sizung, wirklich ein montag war, (549): 34 = 55IE. —Diözese Asia (LQ I, 662); 
spricht für seine richtigkeit. — Die dritte indiktion provinz: Asia (671): 4 = 678C. 78 = 695B. 
begann erst am lsten Sept. 449: Clinton, fasti 77 = 6960. 73 = 699B. 70 = 703B. 84 = 7100. 
E,omaniII,215. Trozdem hat auch die übersezungin 74 = 715D. 71 = 719C. 72 = 725D. 75 = 728A. 
ms. add. 12156 dieselbe schon für den lOten August 20 76 = 733B. Hellcspontos (747): 9 = 753C. 
ll a . Rähem oalähä = »(ogArarog, ersezt nur Frygia Trimitaria (= Pakatiane 791): 22 = 795B. 
0-ioifiAtaiaTog, übersezt es nicht. Diess ist übrigens Frygia Salutaria (827): 16 = 829B. Lydia (859): 
keine eigenthümlichkeit dieses übersezers: das- 15 = 862A, 81 = 880A. 79 = 889, fehlt bei 
selbe ist im add. ms. 12156 und sonst der fall. LQ. 80 = 893 XXIII. Karia (899): 6 = 899B. 
12. Uebor dienamen vgl. Mansi YI, 608 ff. *), 25 Kyklados (923): 12 = 924B. II. Pamfylia (1013): 
über die bischofssize: Hieroclis synecdemus et 58 = 1015A. Pisidia (1035): 24 = 1038D. 83 = 
notitiae Graecae episcopatuum . . . ex recognitione 1043C. — Diözese Antiocheia (LQ II 669); pro- 
G. Parthey. Berol. 1866 8°, auch Wpsseling’s vinz I. Syria (777): 26 = 779A. I. Foinike (801): 
Hierocles hinter Constantinus Porphyrogennitus 13 = 808A. 21=8180. Foinike Libanesia (833): 
de thcmatibus ed. I. Bokker, Bonn. 1840. Ich 3014 = 8350. Arabia (853): 17 = 856 E. 87 = 
zitiere Michel lo Quien’s Oriens Christianus, 866B. 30 = 867A. I. Kilikia (869): 42= 8780. 
die bischöfe nach ihren diözesen u. s. w. von II. Kilikia (885): 25 = 887B. 28 = 899 B. II. 
westen nach osten ordnend: Syria 8b = 912 B. 8 = 919 A. 29 = 923 B. 
Diözese Ost-Illyrikon; provinz: I. Makcdonia Eufratesia(925): 19 = 928A. 27 = 936B. Osrocne 
*) Es wäre sehr wünschenswerth z. b. fur die geographic, dass hss. wie die noch unbenuzte Wiener hs. Peter 
Lambeck’s historia ecclesiastica 57 für den text der Chalzed. Synode verglichen würden (vgl. Fabricii bibl. Gr. XII, 650) 
Folgende (unvollständige) notizen daraus, die ich jezt aber nicht kontrolieren kann, sind vielleicht nicht unnüz. Anfang: Tigaxnxüt 
rijg TiTÜQDjg Gvvoifov. Fol l r = Mansi, concil. coll. VI, 553. l v = 557. 2 V = 556. 3 V = 560. 4v = 132. (Leo’s 
brief bis 6 r ). — 6 r erste praxis = 564. 124 v zweite praxis = dritte 975. 157 Dioskor’s absezung = 1093. I58 v ende 
der zweiten praxis = 1097. 158 v Flavian’s bekenntniss. 159 bis 193 r Leo’s briefc. 193 T dritte praxis zweite 937. 216 1 ‘ 
vierte pr. = Mansi VII, 1. 213 v = 65. 250 r fünfte pr. = 97. 257 r sechste pr. = 117. 271 v siebente pr. = fünf 
zehnte 357. 276 r achte pr. = siebente 178. 278 v neunte = achte 186. 281 v zehnte = neunte 194. 285 r elfte = 
zehnte 204. 29l v == 222. 299 r Ibas’ brief an Mares. 308 v zwölfte praxis = elfte 272. 318v dreizehnte zwölfte 293. 
32l r vierzehnte = dreizehnte 301. 326v fünfzehnte - vierzehnte 313. 345 v sechzehnte jiqo uiicg xakurJ'iix A o/-y rlnAor 
stimmt nach .IvaictGTijQCov mit der Venediger hs. bei den Ballerini in Leonis opera 1,1491 vgl. Mansi VII, 454. — 347 r 
siebenzehnte = sechzehnte Mansi VII, 424. 357 v über Karösos = 80. 359 v über Fötios =■ 85. 366 v anrede an Marcian 
455. 372 v bericht an Leo = 473. f 375 r Marcians bestätigung = 477. 376 v = 476 edikt Marcians und Valentinians. 
Das lezte 391 T ist der brief der Pulcheria an Bassa = 505 C. — Vgl. Petri Lambecii continental- de bibliotheca Caes. Vindob. 
liber VIII ed. A. F. Kollar. 1782 s. 1032.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.