Full text: Schriften der Universität zu Kiel aus dem Jahre 1873 (Band XX.)

58 
VIII. 
[Domrios’ abstimmung], 
(fol 78 v ) Und als die zu bischof Domnos gesandten not are 260 das verhau- 5 
delte vorgelesen hatten, sprach 261 Domnos, bischof von Antiocheia: Zwar hatte 
ich im genusse gewöhnlicher leibesgesundheit, an der Versammlung eurer frömmigkeit theilzunchmen 
und im verein mit eurer heiligkeit alles in betreff Hlbä’s, Daniel’s, Eirenaios, Akylinos 
und Theodöretos gesagte zu verhören beabsichtigt; aber da mich diess zu thun grosse kraft- 
losigkeit des körpers verhindert hat, es dagegen eurer frömmigkeit nothwendig geschienen hat, dass n> 
der, welcher nicht leiblich kommen konnte, durch die von eurer heiligen synode entsandten ehr 
erbietigen notare Demetrianos, Flavianos und PrTmos 250 die [falle] der rechtsprechung 
von euch heiligen, welche mit recht den anfang gemacht haben, erfahre: so bin ich, nachdem ich 
eure heiligen befehle sämmtlich angehört und euren rechtmässigen beschluss über jeden einzelnen 
von ihnen mit vielem boifall (kad qolläsä saggloä cebdet) angehört habe, in allen [punkten] eurer is 
ansicht, beschliesse (yyif iCoucu) mit euch, und schliesse mich ebendenselben euren befehlen in bezug 
auf alle von euch mit recht abgesezten an, sodass ich mich in keinem punkte in den Verhandlungen 
trenne oder unterscheide, sondern mit meiner ganzen bercitwilligkeit bestätige und beistimme allem 
von eurer Seligkeit (fol 79 r ) apostolisch geschehenen und verhandelten. 
20 
IX. 
[Einige kleriker werden vom banne erlöst]. 
Als die diakone Theosebios, Epifanios und Theofilos, und der Vorleser 25 
Eudromios,“ zur heiligen und ökumenischen synode gekommen waren, sprachen 
sie: Flavianos, ehemaliger bischof von Könstantinüpolis, hat uns, als wir angekommen 
waren, (kad oetain) in die ausschliessung [xiälvan) 203 gethan. Wir bitten eure frömmigkeit darum, 
dass man uns von der fesselung [verbot] erlöse. 
Die heilige synode sprach: Sie müssen zugolassen werden. 3» 
Dioskoros, bischof von Alexandreia, sprach: Die diakone Theosebios, 
Epifanios, Theofilos und der Vorleser Eudromios haben bekannte worte gesprochen; einen 
grund der ausschliessung haben sie nicht gesagt; aber mit rücksicht auf dio furcht Gottes selber, 
hat die heilige und ökumenische synode ihre ausschliessung gelöst. Darum sollen die besagten, 
kommunikanten sein wie ehedem. 35 
Die heilige synode sprach: Diess sagen wir alle. Dem stimmen wir alle mit 
allgemeiner stimme bei. 
X. 
<0 
Wider Domnos, bischof von Antiocheia, verhandelte hypomnemata. 
(fol 79 v ) Iöannes, presbytor und erster der notaro, sprach: Der ehrorbietigo 
presbyter Kyriakos hat an eure heilige und ökumenischo synode libello (i.ußa>.ov;) gerichtet 
(lni<U<5u>xi), die ich verlesen werdo, falls eure frömmigkeit befiehlt, dass dieses geschehe. 45
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.