Full text: Schriften der Universität zu Kiel aus dem Jahre 1873 (Band XX.)

v’Nv» - >»V 
‘-v-t . ;• 
46 
Versammlung zusammentrete, die ihr wahrhaftige anbauer (pallähe, ytioQyot) seid, damit ihr 
euch des fleisses der liehe (ctyamjo) bedient, und eure lautere (uynuoroe) bebauungsweise (yaooyi«) 
mit der er euch betraut hat, zeiget: sofern ihr nicht bloss die zweige wegschneidet, sondern 
auch von der wurzel dieses rebstockes das tödtliche übel entfernt, kraft der euch vom herrn 
gegebenen Vollmacht, auszugäten und frei zu machen. Denn hierdurch bauet und pflanzet ihr die 5 
redefreiheit der gläubigen Völker (A«oj); das ist das streben eurer heiligen synode; zu diesen 
dingen seid ihr von Gott berufen worden, als ein chorus des heiligen geistes: es hatte der körper 
der kirche zu wachsen nöthig, währenddess er vom bösen (fol 6l v ) sehr zerfressen ward. Darum 
seid ihr alle hierher versammelt worden, um Christo eine einzige herliche kirche aufzurichten, an 
der weder fehl noch flecken sei; und werdet sie durch die macht der Wahrheit, wie zum zweiten mal, 1° 
erlösen und reinigen, sodass ihr dieselbe auf der ganzen erde unter dem himmel, nicht als eine 
noch geschmähete und von kezem verleumdete, sondern als eine mit der himmlischen und apostoli 
schen glorie (tfHa) des dogmas von der gottesfurcht auf einerlei art, bekleidete darstellet. Wir 
haben aber auch zeugen für den von den besagten neu gemachten glauben; wir werden diese, falls 
eure heilige synode befiehlt, sofort herbringen; noch mehre (oäf lsaggioe) konnten wir wegen der 1 5 
grossen entfemung nicht hierher bemühen. 
Pelagios, presbyter von Antiocheia, sprach: Wir haben auch einen dogmen-' 
abriss (rö/too) bei uns, welcher von Theodöretos gegen die erste heilige und ökumenische, hier 
versammelte, synode und gegen das einst vom seligen Kyrillos geschriebene, geschrieben ist, und 
ausserdem noch eine andre Schrift, die er neuerdings (hadtäolt) 217 gegen ihn verfasst hat, (nwiyQayii) 2u 
nachdem er mit dem seligen Kyrillos gemeinschaft gepflogen hat. 
Dioskoros, bischof von Alexandreia, (fol62 r ) sprach: Möge presbyter Pelagios 
den tomos und die jezt [= jüngst] von Theodöretos verfasste Schrift, die er vorzuzeigen ver 
sprochen hat, überreichen. 
Iöannes, presbyter und erster der notare, las: 25 
Abschrift des briefes des Theodöretos an die mönche, gegen den gottes- 
fürchtigen bischof Kyrillos und gegen die heilige und ökumenische synode 
inEfosos. 249 
Oqoov rrjv ev Too mx^'ovrt Kottqoo rrjs eyy.Xr\alots votrccrrcto-iv rriv evoty^os enotvotrrdrccv 
rrj Uqu (dkltä) vr\) ^ciXrjv, o(cß/ rots aCpofycts v.ctrcciylÄots, otetj roov xv/otccroov rrjv 7rgocrßoXriv, }(ct/ 30 
rrjv ßotBelotv cnioroprivrjv, x&j 7vqos rovrois roov nXoorri^oov rrjv eqtv roov tegevetv* \J- eqerretv] 
Xoo%övra)v rrjv ixot%r\v, ;(#/ rrjv roov Kvße^vrjroov /ote^rjv, dr,ot^otT:Xoos rrjv roov xoocoov ctoogloiv: 
roov Iege/nlov Sqrivoov ctvct/jti/jivrimoijicti xcy per exelvov ßooo [Ier. 4,19]' Trjv xotXlcov pov, 
\rrjv xotXtotv /zeu] * eyoo otXyot xcßj rot ctlcrB'rjrrjoiot rrjs not^Siots fotov , 24 ° fjtutfxoto-aei r\ \Jzu%jj fotov, 
CT7Tccqotraercci w&j rj ymqoIco fotov, x&i yxr\ydts [rt<x,K(fvw\ * einforoo 240a , "not roots Xißotri roov oCpbctXjJLOov 35 
ro 7ToXv rrjs do-ßevelots* dTforxevdaoofjtotr (oedhoq) [yetyos]?' Aeov ydq ev ovroos dyqloo y^etfotoovt, 
[^/] * rovs KvßeqvrjTcts eyqriyo(jevcti }(gt/ rot xXvfioovi iaco%sg$cci rtey rrjs rov ry.dcpovs roornqlots 
(pqovrt^etv' i(cy rovs voevrots rrjs v.oor dxXrjXoov e'qißos dreoerdvrus, ev%y re%vrj r00 fietvoc 
oioo(f)vye7v* (neghön men)' rovs 7rXoorrj^oos r\rvyj] KooS'tjrS'oci, xcyf fotr\re dxXrjXcts fotrjre rols 
Kvßs^vrirotis (’vyo/Aot'X J e7v‘ rov oe rrjs S'otXdrrris Ixereveiv SetnrörrfV, not vsv/Aotrt /oterocßdxy 40 
(fol 62 v ) Tot <TKv^^M7toc • rovroov sv ov^ets ovSev eB'eXei TSGtiiv. 00s ev WKTc/uoi%iec $e otXXrjXovs 
ctyvcrjjocvres rovs evotvrlovs xoorooXntovres, xuS’ rjfotdv otvroov r nctvrot (tot'noivotfJLev (nappeqnan) 
rot ßeXrj, i(gt/ rovs o/xo(pvXovs 00s noXefstlovs rtr^oorxofjtev (qattclnan), ol oe 7iXr]rlov earoores
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.