Full text: Schriften der Universität zu Kiel aus dem Jahre 1873 (Band XX.)

37 
Basileios, bischof von Seleukeia Isauria’s, sprach: Wenn nach dem urteil der 
gottesfürchtigen (fol 50 r ) hischöfe Fötios, Eustathios und Uran[ios]: Daniel, bischof von 
Harr an, Christi glieder genommen und zu gliedern einer hure gemacht hat: so hat er selbst 
das schwert des geistes gegen sich geschärft und muss vertrieben werden. Wahrlich, der hirt hat 
5 auf dasjenige schaf geachtet, welches räudig ist. 
Flörenti[os], bischof [von Sardeis] der Lyder, sprach: Den ehedem in der 
Sache wider Daniel richter gewesenen frommen bischöfen müssen wir in allem beistimmen, wiewohl 
er sich schon selbst durch die verzicbtleistung [abdankung] wegen jenes sündhaften Vergehens in die 
acht erklärt hat (bassar). Darum werde Daniel der ehre des priesteramtes ledig, da er vor den 
io richtern eingestanden hat, dass er der ehrbarkeit entblösst sei (d jjäde men kmkütä). 
Marinianos, bischof von Synnada, sprach: Derselben ansicht bin auch ich in 
bezug suf die absezung Daniel’s, wiewohl ihn die frommen hischöfe Fötios, Eustathios und 
Uran [io s] ja schon früher (noxi) auf rechtliche weise schuldig gesprochen haben. 
Attikos, bischof von Nikopolis der Alten Epeiros, ('Y/ifpo?), sprach: Der 
15 entscheidung der richter gemäss, und nach der festsezung (Spo?) der heiligen väter, werde die von 
den kanones [verordnete] strafe auf den von ihnen schuldig gesprochenen Daniel [gelegt], da er 
dem kanonischen urteil verfallen ist (inonfmtoxtv). 
Nünechios, 2,2 bischof von Laodikeia Trimitaria’s, sprach: Wenn die richter 
den Daniel tadelhaft gefunden haben (caddolu), was wollen wir dabei (cal bade) thun? Auch ich 
erkenne für recht, dass er von der priesterwürde ausgeschlossen werde. 
Lükä[s], bischof von Dörakion, 213 sprach: Gemäss den katathesen 211 der gott- 
liebonden hischöfe (fol 50 v ) Fötios, Eustathios und Uran[ios] über Daniel, bin ich ebenfalls 
(hü) mit der absezung des genannten Daniel einverstanden. 
Die heilige ökumenische synodos sprach: Wir alle sprechen dieses! 
IY. 
Absezung des Eirenaios, bischofs von Tyros. 2,5 
3o Iöannes, Alexandrinischer presbyter und erster der notare, sprach: 
Eurer seligen und ökumenischen synode theilen wir jenes mit (ixtTvo tfufdoxo/ttv): 
Eirenaios, die grundmauer der frovclhaftigkeit (äafßtHt) des Nestorios, desselben 
mitarbeiter (msaijcänä) und anerkannter helfer (mcaddranä oidlcä), ist, um noch die strafe der Ver 
bannung zu übernehmen (abzubüssen), dieser [strafe] wegen noch in demselben lande gebliebon (boatra 
35 cmar), welches unsre siegreichen und christusliebcnden könige dermalen [ihm anzuweisen] belicht 
hatten. 216 Doch so lange icli noch nicht wusste, wie er bischof von Tyros geworden ist, schien er ein 
noch unvollkommener anhängor der kakodoxio des Nostorios zu sein. 2 " Denn wahrhaftig ist die 
göttliche schritt, welche gesagt hat: „Wenn der Mohr (Hendwäjä) seine haut und dor panther soine 
flecken verändern wird, werdet ihr gutes thun können: dioweil ihr Schlechtigkeiten erlernt habt.“ 
40 (1er. 13,23) Nun [dein], der, dessen erwähnung geschehen, war sowohl zum zweiten mal bewoibt (Jiya/toc), 
als auch in seinem sonstigen lebenswaudel nicht rein: denn so schickt es sich, vor dioser 
und solcher Versammlung sich auszudrücken. Indem er so beschaffen war, dazu ein lammfell an 
gelegt hatte, zeigte er sich gleichwohl den Tyriern als ein harter wolf; 219 und ward, um die 
dazwischen liegenden [begebenheiten] fortzulassen, nachdem er unkauonisch die handauflegung 
45 empfangen, nach recht und frömmigkeit abgesezt [keonäoit whasjäoit nfaq): dergestalt, dass die
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.