Full text: Schriften der Universität zu Kiel aus dem Jahre 1873 (Band XX.)

40 
23 von L’icolovius Eutin 12 Aug. 1803 enthält Nachricht über S. Martin 
nach Jacobis Angabe. (Vergl. Ratjens Kleuker S. 9—12). 24 von M. Norberg Lond. 
Goth. 24. Aug. 1816 über den Codex Nasaraeus 25. Silvestre de Sacy Paris 28 
Febr. 1803 bei Uebersendung eines Specimen de nos manuscrits Sabeens 26 F. L. 
Stolberg Eutin 22. Oct. 1800 betr. seinen Uebertritt zur katholischen Kirche. (Ge 
druckt in Ratjens Kleuker S. 201). 
27. 28 von Christian Stolberg Windebuy 23. Decb. 1819 mit einem Aufsatz 
Kleukers, den dieser gegen Voss’s Schrift über Stolbergs Uebertritt zur katholischen 
Kirche, die im Sophronizon erschien, im Hamb. Correspondenten drucken lassen 
wollte. Chr. Stolberg widerräth den Druck. 
K. B. 94. 
1. Notizen über Kleukers Leben zum Theil nach seiner eigenen Angabe: Kleuker 
über sich selbst. 8 Seiten 4. 
Die Notizen brechen ab mit Kleukers Hinkommen nach Kiel. Klopstock sagte: 
„Sie werden einen schweren Stand haben.“ 
2. Kleuker vermischte Aufsätze und Gedanken 87 SS. 4. 
Die A. und G. sind wohl von Kleuker während seines Aufenthalts in Bücke- 
bürg geschrieben, wo er mit Herder befreundet war. S. 3 heisst es: „18 Septb. H. 
predigte über Matth. 8“ S. 17 14. Octb. 1774 „Bei Gelegenheit des Andenkens an 
das YVestphälische Friedensfest predigte H.“ 
K. B. 95—131. 
Aus dem Nachlass des Kieler Professors der Theologie Joh. Friedr. Kleuker 
(f 1827) erhielt die Kieler Universitätsbibliothek folgende Handschriften, mit ge 
ringen Ausnahmen von seiner Hand, fast alle in 4. 
K. B. 95. 
Encyclopädie der theologischen Wissenschaften B. 1. 799, B. 2. 888 SS. Im 
Ganzen gleich Kleukers in Hamburg 1800—1801 gedrucktem Grundriss einer Ency 
clopädie. Die ersten 67 Paragraphen von B. 1. fehlen in der Handschrift. 
K. B. 96. 
Vorlesungen über diejenigen Stücke des alten Testaments, welche die Erkenntniss 
des wahren Gottes u. s. w. enthalten. 602 SS. 4. Mit Belegen aus Koppen u. A. 
K. B. 97. 
Vorlesungen über den Pentateuch. 897 und 371 SS.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.