Full text: (Band XX.)

31 
Summe der Ver 
pflegung« tage : 
pro Januar 749 
„ Februar 667 
„ März 761 
„ April 755 
„ Mai 860 
„ Juni 892 
„ Juli 932 
„ August 650 
,, September .... 477 . ... 
„ October 784 
„ November 885 
,, December 672 
Täglicher Durchschnitts 
bestand : 
24,o 
23, 8 
24, ß 
25, * 
27,5 
29,t 
Summa.... 9084. 
Es geht aus diesen Zahlen hervor, dass wir in 3 Monaten unsere Patienten nicht in den 
28 disponiblen Betten unterbringen konnten und mit provisorischen Betten, wie Stühle, Sophas etc. 
uns behelfen mussten. Es kann nicht genügend hervorgehoben werden, dass der Mangel an aus 
reichenden Räumlichkeiten mit Rücksicht auf den Zudrang der der operativen Behandlung bedürfti 
gen Kranken nachgerade äusserst dringend wird. Die Zahl der ambulanten Kranken hat sich im 
Laufe der letzten 3 Jahre verdoppelt und wenn mit dieser Zunahme die Zahl der stationären nicht 
gleichen Schritt hielt, so hat das darin seinen Grund, dass das Maximum der Belagsfähigkeit der 
Augenklinik erreicht, oder richtiger schon überschritten ist. 
Im Laufe des Jahres wurden 272 grossere Operationen ausgeführt und zwar: 
Staaroperation 84 
davon modificirte Linearextraction 44 
Iridectomien ... 75 
Spaltung der Cornea 14 
Schieloporationen 34 
Thränencanaloperation 29 
Liedoperationen ... 22 
Enucleatio bulbi 14 
An den klinischen Uebungen botheiligten sich 
im Sommersemester 1873 26 Studironde, 
im Wintersemester 18 73 /74 21 ,, 
Als Assistenzarzt fungirto Herr Dr. Mannhardl. Dr. Völckers. 
11) Die Königliche Hebammcnlclir- und (iebäranslalt. 
Am 1. Januar 1873 befanden sich in der Anstalt: Schwaugoro .... 6 
Wöchnerinnen 9 
Neugeborene 7 
Kranke 4
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.