12
b. Wintervögel. ,3 )
I. Regelmässige Wintervögei des ganzen Gebiets:
1. Fringilla Linaria. \ 2. Fringüla Montifringilla. H )
*1. Im östlichen Gebiet regelmässig, im westlichen unregelmässig, die Ebene vor
ziehend:
1. Buteo Lagopus.
III. Periodisch in allen Theilen des Gebiets Erscheinende:
1. Plectrophanes nivalis, 2. Fringilla flavirostris. 3. Bombycilia Garrula.
IV. Periodisch, jedoch nur im östlichen Gebietstheil vorkommend:
1. Surnia Nyctea besonders am Nord- (Küsten-) Rand. | 2. Pyrrhula Enucleator besonders am Ost-Rand.
B. Wasservögel.
I. Regelmässige Durchzugsvögel der Küsten und Binnengewässer des Gebiets:
1. Totanus Glottis.
2. Tringa subarquata |
> selten.
3. Tringa Temminckii f
4. Anas Penelope.
II. Regelmässige Durchzugsvögel der meisten sumpfigen Stellen des Gebiets:
1. Ascalopax Gallinula.
III. Durchzugsvögel der Binnenwasser des Gebiets (die Küste möglichst vermeidend):
1. Totanus fuscus (0.).
IV. Wintervögel der Küsten und Binnenwasser des Gebiets: 15 )
1. Anser segetum, zeitweise vom Wasser unabhängig.
2. Mergus Albellus.
3. Podiceps cornutus (W.).
V. DJurchzugs- und Wintervögel, 16 ) welche fast nur unsere Küsten jährlich besuchen,
an Binnenwassern in grösserer Entfernung von der Küste aber nur selten
oder nie vorgekommen sind:
1. Squatarola Helvetica (W.). 17 ) | 2. Limosa rufa (W.).
,3 ) Es versteht sich von selbst, dass alle hierher gehörigen Arten im östlichen Gebietstheil häufiger
und in grösserer Anzahl zu treffen sind, als im westlichen,
14 ) Für die meisten Gegenden sind auch noch manche in einzelnen Theilen des Gebiets
brütende Arten, wie Fringilla Spinus u. A. nur Wintervögel.
15 ) Für die meisten Gegenden auch wieder Glaucion clangula u. A. (cf. das auf S. 4 Angeführte.)
16 ) Beide Kategorieen sind hier schwer zu trennen. Vergl. p. 9 Anmerkung!
,7 ) Die in Klammern beigesetzten Buchstaben bezeichnen die Küsten, an welchen die Art am häufig
sten vorzukommen scheint.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.