6
man eine ausgedehnte Konfluenz derselben, so dass man aus diesem Umstande auf einen noch seit
Kurzem bestehenden ziemlich plötzlichen Ausbruch der Tuberkulose schliessen darf.
Die Amputation hatte leider nicht den gewünschten Erfolg, schon 8 Tage später ging der
Patient an Pysemie zu Grunde. Es würde zu weit führen das ganze Sektions-Protokoll aufzu-
tühren, und so möge eine kurze Skizze desselben genügen.
Es fand sich oberflächliche Necrose des Amputationsstumpfes, Thrombophlebitis der vena
femoralis und profunda der rechten Seite, dann eine Thrombose der Beckenvenen, chronische und
akute tuberkulöse Peritonitis, Tumescirung der Inguinaldrüsen rechts, in Folge käsiger und tuber
kulöser Entzündung, in den Lungen nur geringfügige käsige Veränderungen mit subakuter Bronchitis,
käsiger und tuberkulöser Entartung der Lumbal-Retroperitoneal- und Mesenterial-Drüsen, Hyperplasin
der Milz, Nephritis und Hepatitis parenchymatosa.
Es wäre demnach dieser Fall aufzufassen als chronische Gelenkentzündung complicirt mit
secundärer Tuberkulose.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.