850 Cubctm. Ord.: Dec. cort. chinae mit acid. mur. und Aeth. acet. Diagnose: Pleu
ritis exsudativa.
1 XI. Patientin wird von einer Ang. tonsill. acut, befallen; Temperatur an
haltend 40° C., ord.; Inf. bb. digit, und kalte Einwicklungen; am folgenden Tage
Linken der Temperatur auf die Norm.
11. XI. Das Körpergewicht beträgt 49,83 Kilogr. 27. XI. Befinden ungestört
gut. Die untere Grenze der Leberdämpfung überragt jetzt den Rippenbogen um
7>—1 Zoll. Am folgenden Tage beginnt eine 6tägige Durstkur.
5. XII. Die Durstkur wurde gut ertragen; allein Schmerzen im rechten Knie,
zu beiden Seiten des Lig. pat. eine fluctuirende druckempfindliche Stelle. Nach
2 tägiger Ruhe hat sich alles verloren.
13 XII Nachdem am 9. XII. ein neuer Turnus der Durstkur begonnen,
klagt Patientin jetzt über Schmerzen im linken Knie. Es zeigt sich in der Kniekehle
e 'ne leicht bläulich gefärbte, circumscripte Anschwellung von der Grösse einer halben
Wallnuss. Auf beiden Beinen, namentlich auf der oberen Hälfte der Waden und
dem unteren Drittel der Hinterfläche der Oberschenkel Blutflecke von Erbsen- bis
Schillingsgrösse, leicht über die Oberfläche prominirend und etwas druckempfindlich.
Durstkur sofort unterbrochen und Bettruhe verordnet.
30. XII. Capacit. der Lunge 800 Cubctm.; Körpergewicht 49,10 Kilogr.
3 1 1869 Im Verlauf der Zeit sind alle skorbutähnlichen Erscheinungen
zurückgetreten, obwohl nach dem Verblassen der ersten Flecke noch mehrfach neue
a ufgetreten waren, während das Zahnfleisch stets davon verschont blieb. Appetit
ist mangelhaft; sonst ist das Befinden gut. Ord. wie zu Anfang.
10. I. Allgemeinbefinden gut, Appetit ausgezeichnet. Das Körpergewicht be
trägt 49 Kilogr. Da letzteres, wie auch die vitale Lungencapacität im Abnehmen
begriffen ist, soll morgen die Operation der Thoracocentase wegen des vermeintlich
Se rösen Pleuraexsudats vorgenommen werden. Untersuchung der Brust: lhorax-
umfang unterhalb der Mammae in der Höhe des Proc. xiphoid, gemessen 86y 2 , rechte
Hälfte 46, linke 40 1 /* Ctm. Vom Ende der zwölften rechten Rippe bis zum rechten
Sternoclaviculargelenk 39 Ctm., links dieselbe Entfernung = 38 Ctm. Der Spitzen-
stoss des Herzens, früher im sechsten, ist jetzt im siebenten linken Intercostalraum
am deutlichsten fühlbar Zwischen Sternalrand und Mammillarlinie links überall hau
chende Athmungsgeräusche, jedoch ohne klingenden Charakter, nur bei der Exspira
lion hörbar, dagegen im zweiten Intercostalraum ebenfalls bei der Inspiration. Rechts
Vom Sternum dieselben Geräusche, nach rechts schwächer werdend. Der Pectoral-
fremitus ist links am Sternalrand fühlbar bis zum vierten Intercostalraum, unterhalb
derselben nur Vibriren fühlbar; rechts vom Sternum ist der Fremitus kaum noch zu
constatiren, dagegen fühlt man bis herunter zum Rippenrand Vibriren; ausserhalb
der Brustwarze ist der Pectoralfremitus vollständig verschwunden. Die Intercostal-

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.