4
habhaft zu werden, zu beklagen, als ja wohl zu erwarten ist, dass sie bei dem Auf
schwung der modernen Diagnostik enthalten möchten, was den obigen älteren Be-
Schreibungen abgeht. Auf diese Weise bleibt mir nichts übrig, als diesen einen Fall,
welcher länger als ein halbes Jahr im hiesigen Spital beobachtet wurde, zu beschrei
ben und einige Betrachtungen daran zu knüpfen, einem Anderen, welchem das Ma
terial zugänglicher ist, es überlassend, den angedeuteten Gedanken vielleicht zur
Ausführung zu bringen.
Krankengeschichte.
Anamnese: Anna K wurde ungefähr zu Anfang des Monats Juli im
Jahre 1867 von Schmerzen im Rücken unter dem rechten Schulterblatt befallen, welche
allmählich auftretend im Laufe eines Jahres sich so immense steigerten, dass Patientin
weder gerade aufrecht gehen noch stehen konnte; selbst im Liegen spürte sie Nachts
bohrende, reissende Schmerzen. Zwei Jahre vorher, also im Sommer 1865, hatte die
Kranke über Kurzathmigkeit geklagt, welche, allerdings langsam wachsend, dennoch
so stark sich vermehrte im Laufe der Zeit, dass sie 1867 den Dienst aufzu«-eben ge-
zwungen war. Nach monatelanger, vergeblicher ärztlicher Behandlung Hess sie sich
Ende October 1868 hier aufnehmen.
StdtllS bei der Aufnahme! Patientin ist ein gut entwickeltes Mädchen»
Die rechte Thoraxhälfte ist sehr stark ausgedehnt; ziemlich starke Skoliose der Wir
belsäule mit der Convexität nach rechts im ßrusttheil, im Lendentheil nach links.
Der Thoraxumfang über die Brustwarzen gemessen beträgt 88 Ctm., die rechte
Thoraxhälfte 45, die linke 43; der Thoraxumfang unter den Mammae 867 2 Ctm., die
rechte Hälfte 45y 2 , die linke 41 Ctm. Rechts sind die Intercostalräume vollständig
verstrichen. Der Percussionsschall ist über der ganzen rechten Thoraxhälfte vollkom
men leer bis zum Rippenbogen hinab, nur auf dem zweiten Rippenknorpel tympanitischer
Schall, dessen Höhe sich beim Oeffnen und Schliessen des Mundes verändert (WiD
liarns). Die Schalldämpfung geht oben noch reichlich einen Zoll über den linken
Sternalrand hinaus nach links, nach unten in die Herzdämpfung über. Der Herzstoss
fühlbar in der Axillarlinie im sechsten linken Intercostalraum. Die Leberdämpfung
überragt kaum den Rippenbogen. Auf der ganzen rechten Thoraxhälfte hört man
nirgends Athmungsgeräusch, mit Ausnahme einer Stelle am Sternum rechts vom
Herzen, wo man stark hauchendes Athmungsgeräusch vernimmt. Offenbar ist die
comprimirte rechte Lunge hierher zusammengedrängt. Ueber der linken Lunge überall
verschärftes vesikuläres Athmungsgeräusch. Die Trachea hat am Halse eine schräge
Richtung von rechts oben nach links unten. Das Befinden der Kranken ist vortreff
lich, der Appetit gut Nach einer Messung ergiebt die vitale Lungencapacität etwa

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.