14
Verlauf bei denen, welche sich schon in der ersten Zeit ihres Krankseins in’s Hospital
begaben und bei selbst sehr schweren Formen war wenigstens die Reconvalesceiiz
eine kürzere.
Die Krankheitsdauer vor erfolgter Aufnahme betrug nach den Angaben der
Kranken oder deren Angehörigen:
1 Woche und darunter in 114 Fällen
1 bis 2 Wochen - 45
2 - 3 - - 12 -
3 - 4 2
4-5 - 0 -
5 - 6 1 .
6 - 9 - 2 -
unbestimmbar war sie - 5
181
Nicht mitgerechnet sind dabei 5 Fälle, welche hier im Krankenhause zum
Ausbruch kamen und wohl als Hausinfectionen anzusehen sind.
Die Dauer des Aufenthaltes der einzelnen Kranken im Hospitale stellte sich
als eine sehr wechselnde und verschiedene dar, denn wenn auch im Allgemeinen der
schwereren Erkrankung eine längere Aufenthaltsdauer entsprach, kamen doch, viel
leicht durch individuelle Verhältnisse bedingt, Ausnahmen vor. Es konnten nemlich
einzelne, zum Theil äusserst schwere, Kranken schon nach einer verhältnissmässig
kurzen Zeit geheilt entlassen werden, wogegen wieder mehrere andere, die nur einen
Typhus mässigen oder leichten Grades durchgemacht hatten, über Erwarten langsam
genasen. — Nach Abrechnung der 21 Gestorbenen und dreier unter der Zahl der
übrigen Kranken erfolgten Infectionen (2 unter den Wartepersonale erfolgten Infectio-
nen werden füglich mitgezählt) blieben von den 162 genesenen Typhuskranken im
Krankenhause
weniger als 14 Tage 18 Kranke
15 bis 28-56
• 29-42-45
43 - 56 - 23
57 - 70 - 11
71 u. mehr - 9
Durchschnittlich betrug die Aufenthaltsdauer für geheilt entlassene Kranke 35 Tage
und zwar für männliche 37, für weibliche 33y 2 Tage. Die Aufenthaltsdauer für leichte
Fälle betrug 24 Tage, nemlich für männliche 23 und für weibliche 25 Tage; dagegen
für schwere Fälle 46—47 Tage, nemlich für männliche 51, für weibliche 42 Tage.
Demnach bedurften die leicht erkrankten Männer einer etwas kürzeren, die schwer

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.