Nach Atropineinträufelung dilatierte sich die Pupille gut, und man entdeckte
der Cornealwunde gegenüber einen Kapselriss, aus dem gequollene Corticalis her
vorragte.
Es wurde der Kranken Eis verordnet und das Auge unter anhaltende Aropin-
wirkung gestellt.
Die Reizerscheinungen legten sich bald und die Resorption der Cataract schritt
gut fort, -nur war der Bulbus noch ziemlich hart. Schliesslich schwand auch dies
Symptom, und bei einer Vorstellung der Patientin nach längerer Zeit war die Cataract
fast ganz resorbiert. Das Auge hatte mit + 6 eine Sehschärfe von 20 /3o und las Igr.
No. 1, während Patientin vor der Verletzung auf beiden Augen nur Sehschärfe von
2 %o gehabt hatte.
XVII. Fall.
Einer 34jährigen Meierin war beim Fensterreinigen durch Zerspringen einer
Scheibe ein Stück Glas ins Auge geflogen. Der perforierten Hornhaut lag im oberen
Segment die Iris an, die vordere Kammer war flach und die Linse getrübt. Patientin
hatte quantitative Lichtempfindung und keine sehr heftige Schmerzen.
Sie wurde mit Eis und Atropin behandelt, bis nach 3 Wochen alle Reiz
erscheinungen geschwunden waren. Statt Eis wurde jetzt der Druckverband angelegt,
und als Patientin einige Tage später auf ihren Wunsch entlassen wurde, war die
Hornhaut gut vernarbt, die Iris aber adhärent an der Narbe geworden. Die Linse
war vollständig getrübt, aber quantitative Lichtempfindung vorhanden. Es wurde ihr
ordiniert, den Druckverband weiter zu gebrauchen und das Auge unter steter Atropin
wirkung zu halten.
Als die Kranke sich 3 Wochen später sehen liess, hatte sich das Sehvermögen
bedeutend verschlechtert. Die Pupille war ringsherum adhärent und erweiterte sich
trotz Atropin nicht. Der Bulbus war weicher, als der rechte. Patientin entzog sich
jedoch der weiteren Behandlung.
XVIII. Fall.
Einem 39jährigen Arbeiter war ein Stück Holz ins rechte Auge geflogen. Die
Schmerzen waren nur sehr gering, er stellte sich 14 Tage nach der Verletzung vor,
weil sich sein Sehvermögen sehr verschlechtert hatte.
Im äussern, obern Quadranten der Hornhaut befand sich eine kleine Narbe,
die Pupille war eng, und in der vorderen Kammer schwamm etwas Corticalsubstanz.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.