21
F.
Natur und
Grösse des
Tumors
Multiloculäre
Cyste.
V2 Eimer Se
rum verschie
dener Be
schaffenheit.
G.
Form und
Behandlung
des
Stieles
Nicht zu un
terscheiden,
welcher
Strang am
Uterus dein
Stiel ange
hörte. Beide
Stränge unter
bunden, mit
dem Galvano-
cauter ge
trennt.
Multiloculäre
Gyste. Tumor
5 Pfund;
Flüssigkeit
1/n Eimer;
/ 2
>t> einzelnen
Cysten ein
fettig käsiger
Inhalt.
Rechts und
links zum Ute
rus ein Stiel,
mitdemClamp
gefasst, ober
halb desselben
der Tumor
abgeschnitten.
Fine einfache
Cyste am
Mnktju Ova-
r ’üm Inhalt
Kl,000 Cc.
Fpce. Gewicht
1006, albu-
rnen spur
weise.
Um den Stiel
anfangs ein
Clamp gelegt,
Der Stiel
daruf unter
bunden,
Clamp ent
fernt; durch
schnitten und
im untern
Wundwinkel
befestigt.
5 Silbernähte.
H.
Verlauf der
Operation
Folgen
Es fiel einmal eine
Darmschlinge vor.
Auf der Hohlsonde
musste zwischen Pe
ritonaeum und
Cyste eingeschnitten
werden. Mehrere
Cysten nach einan
der mit dem Troi-
cart entleert.
Tod
20./12.
Bemerkungen.
Patientin in Folge der lan
gen Narcose, die circa 2
Stunden dauerte, eollabirt.
Reizmittel, Eis, Morphium,
Abends Uebelkeit, Morgens
2 Uhr heftige Schmerzen.
Puls 130 sy 2 Uhr Tod.
Section ergab Peritonitis.
Die Adhäsionen
sehr schwer zu
lösen. Bauchwände
mit Silberdrähten
und Insectennadeln
geschlossen.
Tod
23./12.
Operation dauert 2 Stun
den. Abends Erbrechen.
23/12. Collapsus und Tod.
Section: Peritonitis.
Die Operation ging,
da keine Adhäsionen
da
waren,
mein
unge-
glatt.
6./10.
Heilung-
Befinden im Allgemeinen
gut. Mitunter Schmerzen u.
Schlaflosigkeit. Beides ge
hoben durch Morphium.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.