I
\
1*
Der Fall von angeborner Missbildung der untern Extremitäten, mit dem sich die vor
liegende Arbeit beschäftigt, wurde im Sommer 1867 auf der chirurgischen Klinik zu
Kiel beobachtet, und hatte Hr. Geh. Medicinalrath Prof. Esmarch die Güte, die Ver
öffentlichung desselben dem Verfasser der vorliegenden Arbeit zu gestatten und die
darauf bezüglichen vortrefflichen Zeichnungen zur Verfügung zu stellen. Für diese
Freundlichkeit, so wie ferner dann auch für die ausserordentliche Liberalität, mit wel
cher Herr Prof. Esmarch die Ausstattung der Figurentafeln bedacht hat, freue ich
ttüch, die Gelegenheit zu haben, Herrn Profossor Esmarch meinen höchsten Dank
a üssprechen zu dürfen.
Zu vielem Danke fühle ich mich ferner Herrn Dr. Pansch, Prosector an der
Kieler Anatomie, verpflichtet, der mit seltener Aufopferung und Theilnahme zur För
derung der vorliegenden Arbeit beigetragen hat.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.