Unter den sogenannten Grundheilmethoden der allgemeinen Therapie hat durch die
neuerdings fast überall in Angriff genommene kritische Sichtung und Vereinfachung
des Arzneimittelschatzes auch die auf die Haut ableitende Heilmethode beträchtlich
an Umfang verloren. Der Gebrauch der bleibenden Blasenpflaster, der Seidelbastrinde,
der künstlichen Hautausschläge, insbesondere die Anwendung der Brechweinsteinsalbe
zur Etablirung derselben, endlich der Fantanellen und des Haarseils ist zum Vortheil
der Kranken theils ganz aufgegeben, theils beträchtlich verringert.
Dagegen hat man die Anwendung,der Sinapismen und Vesicantien zum Behuf
der ärztlichen Ableitung von, der Haut nahe gelegenen, Gebilden, zur Steigerung der
Resorption flüssiger Exsudate in, der Oberfläche nicht fern gelegenen, Theilen, zur
localen Erregung, sowie um im Allgemeinen eine Steigerung der Reflexthätigkeit herbei
zuführen, beibehalten. Von einzelnen Seiten hat man der Erforschung der physiolo
gischen Wirkung dieser Mittel grössere Aufmerksamkeit zugewendet und dadurch die
Indicationen ihres therapeutischen Gebrauchs sicherer festgestellt. Dazu hat auch die
sorgfältigere Ermittlung der naturhistorischen Gütezeichen der dazu verwendeten
Mittel, die Erkenntniss der näheren chemischen Bestandtheile derselben wesentlich
beigetragen, und zugleich hat hiedurch das bei Anwendung derselben einzuschlagende
technische Verfahren Verbesserungen erfahren.
Ich habe es daher nicht für ungeeignet gehalten, zum Gegenstand meiner
Inaugurahebhandlung die Senfteige zu wählen, und beabsichtige in Folgendem, nach
vorheriger Betrachtung der naturhistorischen Eigenschaften und der chemischen Bestand
theile des dazu verwendeten Materials, die physiologische und therapeutische Wirkung
derselben näher zu betraöhten und einige vergleichende mit dem üblichen Material
angestellte Versuche hinzuzufügen.
Zu den Senfteigen wird in der Regel das Pulver der Samen des schwarzen
oder grünen Senfs (Sinapis nigra L. — Brassica nigra Koch, welche • Pflanze den
Siliquosae der Familie der Cruciferae angehört) verwendet. Diese Pflanze kommt in
1*

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.