Differenzen ebenso wie in der Chronik immer wieder aus, sind also für die
Kritik von keiner Bedeutung. Dass Telesphorus mit 10, Pius wol mit 14 Jahren
berechnet ist, erklärt sich aus der eignen Angabe des Eusebios in der Kirchen
geschichte, dass jener im 11., dieser im 15. Jahre gestorben sei. So bleibt nur noch
die Differenz der Rechnung bei Victor übrig, dem 10 Jahre beigelegt, aber 12 Jahre
berechnet werden. Aber auch diese erklärt sich sofort durch die Annahme, dass
Eusebios irrthürnlich die Amtsdauer des Eleutherus, des Vorgängers von Victor
um zwei Jahre verkürzt hat, die er darnach bei der Berechnung der Amts
zeit Victors wieder einbringen wollte. Alle übrigen Zeugen, mit denen Eusebios
selbst in der Chronik zusammenstimmt, geben dem Eleutherus nicht 13, sondern 15
Jahre. Setzen wir nun in der Kirchengeschichte den Eleutherus ebenfalls mit 15 statt
13 Jahren an, so ergibt die Gesamtsumme der Bischofsjahre 'von Petrus bis Urban
191 Jahre, also genau soviel wie in der Chronik. Die Gleichzeitigkeiten geben frei
lich 2 Jahre weniger, also 189; aber diese Ziffer kommt nur dadurch heraus, dass
Eusebios hier die überlieferte Ziffer für Telesphorus (11 Jahre) künstlich um ein
Jahr herabdrückt und die gleiche Verkürzung entweder auch bei Pius (14 st. 15 Jahre)
wiederholt, oder die Amtszeiten des Eleutherus und Victor zusammen nur mit 24 st.
25 Jahren verrechnet. Da Eusebios in der Kirchengeschichte nach seinem einmal
angesetzten Anfangsdatum 42 n. Chr. bis zu dem nach dem Obigen überlieferten
Todesjahre des Pontianus, höchstens 189 Jahre zu verrechnen hatte, so war die vor
genommene Tilgung von 2 Jahren unvermeidlich.
Die beiden Catalogen des Eusebios zu Grunde liegende Ueberlieferung zählte
also von Petrus bis Urban 191 Jahre. Auch die Zahl der Namen, die Reihefolge
der Bischöfe ist in beiden übereinstimmend überliefert. Die Differenz betrifft lediglich
die einzelnen Bischofsjahre. Und auch hier liegt für die Bischöfe von Clemens bis
Eleutherus dieselbe Urliste zu Grunde. Die Differenzen bei Linus und Anenelet, deren
Zahlen ohnehin auf keiner ächten Ueberlieferung beruhen werden, kommen nur soweit
als sie auf die Gesamtziffer einwirken in Betracht. Ihre Amtszeit beträgt zusammen
in dei Chronik 22, in der Kirchengeschichte 24 Jahre; die Differenz von zwei Jahren
gleicht sich dadurch aus, dass Xystus I und Urban in der Chronik je ein Jahr mehr
erhalten. Die drei Bischöfe Victor, Zephyrin und Kallist aber, bei deren Amtsjahren
die Angaben der Chronik und Kirchengeschichte am weitesten auseinander gehen,
haben dennoch in beiden Listen zusammen 33 Jahr (in der Chronik 12 + 12+9, in
der Kirchengeschichte 10 + 18 + 5).
Näheres über das Verhältniss beider Kataloge zu einander kann nur ver-
lnuthungsweise aufgestellt werden. Die Urliste ging bis Eleutherus, also gerade soweit
als Irenäus und Hegesipp ihre Bischofsreihen fortführen. Dieselbe ward von Ver
schiedenen fortgesetzt. Diese Fortsetzungen, welche bis zum Tode Kallist’s in der
Gesamtziffer übereinstimmten, sind im Uebrigen unabhängig von einander veran-
2*

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.