Full text: Schriften der Universität zu Kiel aus dem Jahre 1855 (Band II.)

r — 
% 
12. Zoologisches Museum. 
Director: Prof. Dr. W. F. G. Belm. 
Assistent: Stud. Matthiessen. 
13. Botanischer Garten. 
Director : Prof. Dr. E. F. Nolte. 
Rechnungsführer: Der Quästor. 
Gärtner: C. Dahle. 
( 
(Der botanische Garten ist im Sommer für Studirende an allen Wochentagen von 7—'12 und I—7 
Uhr geöffnet. Für das Publicum ist der Garten vom Juni bis September Dienstags und Freitags 
Nachmittags von 4—7 Uhr zugänglich.) 
14. Mineralogisches Museum. 
Director: Prof. Dr. G. Karsten. 
(Das Museum ist während des Baues des neuen Locales geschlossen.) 
15. Chemisches Laboratorium. 
Director: Prof. Dr. C. Himly. 
16. Physikalisches Institut. 
Director: Prof. Dr. G. Karsten. 
17. Museum vaterländischer Alterthümer. 
(Pertinenz der Universitäts-Bibliothek nach den am 27. Mai 1834 Allerhöchst bestätigten Statuten.) 
Director: Prof. Dr. A. Müllenhoff, als Mitglied des Vorstandes der Gesellschaft für 
vaterländische Alterthümer. 
(Das Museum ist regelmässig an den Hauptmarkttagen tür das grössere Publicum geöffnet; ausserdem 
nach vorgängiger Meldung beim Director zu besichtigen.) 
Y. Facultäten. 
Decan der theologischen Facultät: 
Kirchenrath Prof Dr. C. Lüdemann vom 1. Januar 1855 bis 1. Januar 1856. 
Prodecan: Prof. Dr. C. N. T. H. Thomsen. 
Decan der juristischen Facultät: 
Prof Dr. A. C. J. Schmid vom 1. Januar 1855 bis 1. Januar 1856. 
Prodecan: Prof. Dr. IF. Girtanner.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.