Jhifftöning
betreffs offener Beinfranf^eifen
begreifliche Orrtum oor, daf oeraltcte Beinmunden überhaupt nicht heilbar
find; diefem CJrrtum muß ich mit <£ntfd)iedenhcit entgegentreten. ❖❖
§ür mich ift jedes Beinieidcn heilbar, ob oeraltet (chronifdj) oder neu
(afut) ift einerlei, ich befeitige durch oöllige Teilung an beiden toie folgt:
ßnodjenfrafj, $iftd (tuberfulö's), ©aljfiufj, ßrampfadergefdjamre, ein
befonderes Spejioüeidcn der grauen, fpphUitiftye WW Beroeife nach taufenden höbe ich hierfür
in Sonden in meiner 33 fahrigen Praxis. -*f
öaher möge ein jeder damit behaftete, dem an feiner oölligen (Befund*
heit etmas liegt, fich oertrauensooll an meine Rdreffc menden. ❖•>
R| ©pcjiaUBehandlung für offene Beinfchaden und die fämtl. Sautfranfheitcn.
Bei fchriftlichen Anfragen bitte RetourmarPe beifügen.
Kräfte, OaucrnO., uncrtcapl. rmutiutfen
ift oon mir in hunderten oon Jollen fchnell
und nie miederPehrend geheilt morden.
Sttcme Ulittd find obfclut unfd>ä Oiele RnerPennungen oon Bebeilten ftehen jur 6eite.
Ri Bei fchriftlichen Anfragen bitte RetourmarPe beifügen.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.