II. Abt. IV. D. u. F.
81
Gesellige u. landsmänn. Vereine. — Verkehrsanstalten.
Verein ehemaliger Schüler der Friedrichstr.
Vorsitzender: Heinr. Scheff, Thaulow-Mus., Sophien
blatt 2. Schriftführer: Max Jvens. Kassierer: Carl
Finger. Versammlung jeden 1. Dienstag im Monat
(„Harmonie").
Verein ehem. Bürger- bezw. Mittelschüler
51 iel-Gaardens.
I. Vorsitzender: K. Kunde, Johannesstr. 18. l. Kaff.:
W. Volbehr, Schulstr. 8. 1. Schriftführer: K. Wien
schläger, Pickertstr. 9. Vereinslokal: Restaurant
Reichspfennig.
Schlesier-Verein.
Vorsitzender: H. Förster, Hohenzollernring 79III. Kass.:
E. Wandelt, Christianistr. l9Il. Lokal: Hotel „Zum
Landhaus", Ecke Adelheidstr. und Prüne. Versamml.
jeden 1. Sonnabend im Monat.
Thüring.-Sächsischer Verein.
(Gegründet 1894.»
Vorsitzender: Stahl, Herzog Friedrich-Straße 73pt.
Kassierer: Ortmann, Adolfstr. 31 a. Versammlung
jeden 1. Sonnabend im Monat („Englischer Garten").
„Silesia",
Verein schlesischer Landsleute.
Protektor: Herzog von Ratibor, Fürst zu Korvei. Ver
einslokal:" „Zuiu Stern", Karlstr. 11. Vorsitzender:
Oekonom G. Tonte. Schriftführer: Beck. Kassierer:
H. Schmidt. Monatsversammlung jeden 1. Montag
nn Monat. Stammtisch jeden Donnerstag, abends
9 Uhr im Vereinslokal.
Verein der „Alt-Preußen"
(Ost- und Westpreußen).
Versammlungslokal: Gesellschaftshaus Preußerstr. 17.
I. Vorsitz.: Wisniewski, Olshausenstr. 1. 1. Schrift
führer: Waddin, Jahnstr. 3. 1. Kassierer: Karsch-
nick, Schönberger Str. 11.
Verein der Bayern.
(Gegründet 3. März 1901.)
Protektor: Se. Kgl. Hoheit Prinz Ludwig von Bayern.
Vorsitz.: W. Reichenberger, Färbereibesitzer, Damper-
hofstr. 16 bräu", Schuhinacherstr. 20. Monatsversammlung
jeden 2. Sonnabend im Monat. Stammtisch jeden
Mittwoch abends 9 Uhr.
Verein der Brandenburger.
I" Vorsitzender: Kaufmann R. Lempe, Flämische Str.
10. Versammlungslokal: „Münchener Bürgerbräu",
Schuhinacherstr. 20.
R h e n a n i a,
Verein rheinischer Landsleute.
I' Vorsitzender: Otto Knevels. 1. Schriftführer: Otto
Statzner. Kassierer: Ludwig Schneider.
Verein der Pommern von Kiel und Umgegend.
I' Vorsitzender: Ferd. Maaß, Gasstr. 22. Vereins
lokal: Klahns Hotel, Kl. Kuhberg 2.
F. Oerkehrsanstalten.
Kicl-Schönberger Bahn.
(Kleinbahn-Aktiengesellschaft.)
I. Aufsichtsrat.
SM-: Oberbürgermeister Dr. Fuß in Kiel.
JJi >tgIieber: Stadlrat a. D. Kühler, stellvertr. Vors.;
^andrat v. Rumohr in Plön; Geh. Reg.-Rat Magnus
'n Berlin; Dr. jur. Alfons Jaffa in Berlin.
II. Vorstand.
^andrat Baron v. Heintze in Bordesholm und Rechts
anwalt Dr. Kahler in Kiel.
III. Betriebsleitung.
Betriebsabteilung der G. m. b. H. Lenz & Co. (Berlin)
in Altona, Baurat Franck daselbst, B. d. Johannis
kirche 18.
IV. Bahnverwaltung.
(Auskunftsstelle für alle Fragen des
Betriebes.)
Major a. D. Retzlaff, Schönberg i. H.
V. Bureau des Vorstandes in Kiel.
Bur.-Jnsp. Krützfeldt, Fleethörn' 251.
Kiel-Stgeberger Bah».
(Aktiengesellschaft.)
I. Aufsichtsrat.
Vors.: Oberbürgermeister Dr. Fuß in 5iiel.
Mitgl.: Sladtrat a. D. Kühler, stellv. Vors.; Landral
Frhr. v. Heintze in Bordesholm; Landrat v. Rumohr
in Plön; Baurat Franck in Altona.
II. Borstand.
Landrat Dr. Jlsemann in Segeberg und Rechtsanwalt
Dr. Kühler in Kiel. Stellvertr.: Bur.-Jnsp. Krütz
feldt in Kiel und Bürgermstr. 5luhr in Segeberg.
III. Bauleitung.
Bau- und Betriebs-Abteilung Lenz & Co. in Altona.
Baustelle: Reg.-Baumstr. Radtke in Kiel, Barkauer
Weg 7.
IV. Bureau des Vorstandes in Kiel.
Bur.-Jnsp. Krützfeldt, Fleethörn 251.
Allgemeine Lokal- und Strahenbahn-Gesellschaft,
Betriebsverwaltung Jtiel.
Hauptbureau: Kiel-Gaarden, Werftstr. 105. Depot I:
Sophienblatt 100. Kraftstat. I: Fleckenstr. 26 d.
Depot II u. Kraftstat. II: Werftstr. 105. Depot III:
Kiel-Wik, Hohenrade. Betriebsdir.: Atterling;
Bur.-Vorst.: Koehler; Registrator: Schoenleben;
Bur.-Assist.: Putzker, Bock: Masch.-Schreiberin:
Friedrichsen; Material.-Verwalt.: Gerber; Bureau
diener: Kruse; Oberkontroll.: Hemme; Ingenieur:
Tauerschmidt; Maschinenmstr.: Kirchner; Werkmstr.:
Ströwer; Bahnmstr.: Lustig.
Norddeutscher Lloyd in Bremen.
General-Vertretung für Schleswig-Holstein:
John Spiering, Holstenstr. 33, Ecke Holstenbrücke 14.
Dampfschiffahrt in Kiel.
(Expedition bei Sartori & Berger, Wall 48.)
1. Nach und von Korsör täglich mit den Kaiserl.
deutschen Postdampfschiffen. Abs. von Kiel vorm.
9>s Uhr und von Korsör nachm. 2" Uhr nach
Ankunft der Schnellzüge;
2. nach und von Bremen ca. einmal wöchentlich;
3. nach und von Burg a. Fehmarn zweimal (einmal
über Ohrt u. einmal über Heiligenhafen) wöchent
lich nach Heiligenhafen, Ohrt und Burg a. Fehmarn,
im Sommer dreimal, mit den Dampfschiffen „Meta"
und „Fehmarn";
4. nach Lübeck zweimal wöchentlich mit den Dampf
schiffen „Meta" und „Fehmarn";
5. nach Stettin D. „Holsatia" jeden Sonntag von
Kiel, Swinemünde anlaufend, mit Durchfrachten
nach Elbing, Memel, Tilsit, Riga, St. Petersburg,
zweimal wöchentlich von Holtenau;
6. nach Königsberg und Danzig jede Woche von 5liel
resp. Holtenau eine Expedition;
7. nach Gothenburg die Dampfschiffe „Diana" und
„Flora", Passagiere u. Güter mitnehmend, 14 tägig
Montags;
8. üach Rotterdam und Rheinhäfen bis Köln ca 2
Expeditionen monatlich;
9. nach Sonderburg «Flensburg) fährt das Dampf
schiff „Thor" sechsmal wöchentlich.
6g

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.