72
Banken, politische, wirtschaftliche und gewerbliche Vereine.
II. Abt. IV. C.
Arbeitgeberverband
der Eisen- und Metallindustrie.
(Walkerdamm 2 a; F. 624.)
Arbeitereinstellungen finden vom Postgang aus in der
Zeit von 8—12 und 2—4 Uhr statt.
Bereinigung selbständiger Glaser und Inhaber
von Glasereibetrieben der Provinz Schleswig-
Holstein und der freien Stadt Lübeck (E. V).
(Domizil: Kiel; F. 5848.)
Vorsitzender: Glasermeister Heinr. Hinsch, Martens
damm 26. Geschäfts- und Kassenführer: E. Müller.
Geschäftsstelle: Hafenstr. 9.
Schleswig-Holstein, landw. Hauptgenossenschaft.
(E. G. m. b. H.)
Bureau: Sophienblatt 32/34, geöffnet von 8Va—7 U.
Vorst.: Oekonomierat Wilh. Biernatzki-Voorde-Kiel,
Direktor: E. Vett-Kiel, stellvertr. Direktor; Max
Esselsgroth-Kiel.
Schleswig-Holstein, gemeinnülzige Siedelungs-
genosscnschaft, e. G. m. b. H.
Sophienblalt 32/34, Vorderhaus I. r. (Haus der Land
wirte), F. 657.
Zweck der Siedlungsgenossenschaft: Förderung der
inneren Kolonisation, insbesondere Herbeiführung
einer stärkeren Besiedelung des platten Landes,
hauptsächlich in der Provinz Schleswig-Holstein.
Vorstand: Landschaftsrat, Gutsbesitzer KühlinKrieseby,
Rentier Hamann in Kiel, Regiernngsrat Weidner in
Kiel, ferner Senator Rautenberg in Plön-Hohen-
berg und Hofbesitzer Christiansen in Soed, Kreis
Hadersleben.
Dienststunden: 8—1 Uhr vorm, und 3—6 Uhr nachm.
Verband Schlesw.-Holst. landw. Genossenschaften.
(Eingetragener Verein.)
Vorstand: Landrat Frhr. v. Heintze-Bordesholm und
Oekonomierat Wich. Biernatzki-Voorde-Kiel. Aus
schuß: Landrat Frhr. v. Heintze-Bordesholm, Oekono
mierat Wich. Biernatzki-Voorde-Kiel, Oekonomierat
. B. Bruns-Redingsdorf, C. Gloy-Jnnien, G. C.
. Tönnies vor Garding, H. Wulf-Hamdorf, P.
Schumacher - Uk, Hofbes. I. Bielenberg-Horstreihe.
Syndikus: Rechtsanwalt u. Notar, Justizrat Niese-
Kiel. Wanderlehrer u. Verbandsrevisoren: H. Bähr,
Fr. Holst und I. Jessen. Verbandssekretär: E.
Hammer. — Beratungsstelle für elektrische Anlagen:
Vorsteher: Ingenieur Bruno Knoll. — Bureau:
Sophienblatt 32/34 (geöffnet von 8V2—7 Uhr).
Schleswig-Holstein. Zentralverein für Obst- und
Gartenbau, e. V., Sitz in Kiel.
Bureau: Sophienblatt 32/34. Vorstand: Landes-
Oekonomierat Hölck-Kiel, Oekonomierat Biernatzki-
Voorde-Kiel, Stadtrat a. D. Kähler-Kiel.
Bund der Landwirte.
Geschäftsstelle für die Provinz Schleswig-Holstein:
Sophienblatt 32/34 (Haus der Landwirte). Geschäfts
führer: R. Schmidt. Bundesbeamter: M. Strack.
Gartenbanverein für Schleswig-Holstein zu Kiel.
Vorsitzender: Stadtrat a. D. Kühler. Schatzmeister:
F. W. v. Pein.
Schleswig-Holsteinischer Zentralvcrein für
Geflügelzucht.
Vorstand: M. Herrmannsen-Jtzehoe. Kassierer: Ober-
landesger.-Sekr. Rechnungsrat A. Untiedt, Goethe
straße 23.
Kieler Kanarien-, Sing- und Ziervogelvercin.
1. Vorsitzender: K. Mewes, Wikingerstr. 14; I. Schrift
führer: Wilhelm Neue, Kirchhofallee 261. Lokal:
„Deutsche Reichshallen"; Versammlungen am 2.
Montag im Monat.
„Cimbria",
Verein für Brieftaubendressur über See, gegr. 1894.
Vereinsadresse: Rentier Chr. Henipel, Prinz Heinrich-,
Straße 82.
Bund für Vogelschutz in Stuttgart.
1. Vorsitzender der Ortsgruppe „Kiel": Kontreadmiral
z. D. Ascher, Niemannsweg 26 a. Geschäftsstelle:
Schiffbauing. C. Franzius, Fährstr. 44. Bundes
beitrag 0,50 M. Ortsgruppenbeitrag zum Schutze
der Voqelwelt in der Provinz Schleswig-Holstein
nach Belieben.
Schleswig-Holsteinischer Bezirksverein deutscher
Ingenieure. ^
Lokal: Loye (Lorentzendamm). Sitzung: Jeden 2.
Freitag im Monat.
Vors.: Geh. Mar.-Baurat Tjard Schwarz. Schriftf.-'
Mar.-Baumeister Schäfer.
Bund der technisch-industriellen Beamten
für Architekten, Chemiker, Ingenieure, Techniker und
andere technische Angestellte.
Vorstand und Hauptgeschäftsstelle:
Berlin NW. 52, Werftstr. 7.
Der Bund verfolgt den Zweck, die sozialen und
wirtschaftlichen Interessen der technischen Privat
angestellten zu wahren und zu fördern, insbesondere
ihre Rechtsverhältnisse zu bessern, ihr Ansehen z»
heben und ihrer Arbeit eine angeinessene Entlohnung
zu sichern.
Ortsgruppe Kiel:
Vereinslokal: „Harmonie", Faulstr. Mitgliederver
sammlungen daselbst regelmäßig am ersten Dienstag
rm Monat.
Deutscher Techniker-Verband.
28000 Mitglieder. Stärkste soziale und wirt
schaftliche Interessenvertretung deutscher Techniker.
Hauptgeschäftsstelle: Berlin SW. 68, Markgrafenstr. 94.
Jahresbeitrag 18 M, dafür als Gegenleistung: Deutsche
Technikerzeitung, Stellenvermittlung, Auskunftei über
Firmen und örtliche Verhältnisse, Stellungslosenunter-
stützung, Unterstützungskasse, Darlehnskasse, Sterbe
kasse, Rechtsauskunft und Rechtsschutz.
Bezirksverwaltung Schleswig-Holstein.
Sitz: Kiel.
Geschäftsstelle: Hotel „Elysium".
Kieler Techniker-Verein.
(Zweigverein des Deutschen Techniker-Verbandes.) ’
Geschäftsstelle: Etablissement „Elysium", Bruns-
wiker Str.
Lesezimmer: Geöffnet werktäglich außer Sonn
abends von 8—10 Uhr abends, Sonntags von
9V2—12 Uhr vorm.
Hauptversammlungen finden am 1. und 3.
Donnerstag eines jeden Monats, abends 8V2 Ulst
statt, wozu die dem Verbände noch fernstehenden
Kollegen stets willkommen sind.
Vors.: Otto Behrens, Fährstr. 7. Kass.: Vollbehr-
Hohenzollernring 47.
Schlcswig-Holstcinischer elektrotechnischer Verein,
Kiel.
Vors.: Ingenieur Or. R. Blochmann. Stellv. VorsU
Oberlehrer Or.-Jng. Linker. Schriftf.: Ing. Exnst-
Kassenw.: Prof. Dr, Düsing. Vereinslokal: Etablisse-
ment „ZurHoffnung". Vereinsadresse: Lornsenstr. 24^

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.