Abt. IV. A.
Wohltätigkeitsanstalten, Vereine und Kassen.
57
Mcdico-mechan. Institut und Privatklinik.
(Exerzierplatz 30.)
Leitender Arzt: Dr. Löbner. (Sprechstunden 10—11 u.
3-4 Uhr.)
Dr. Lubinus' orthopäd.-chirurg. Privatklinik.
Medico-mechanisches Zander-Institut.
(Brunswiker Str. 10.)
Sprechstunden: werktäglich 11—1 Uhr.
Park-Sanatorinm.
Ahysikal.-diätetische Heilanstalt, Goethestr. 11. Licht-
und Wasserheilverfahren. Medico-mechanisches In
stitut. Privatklinik für Frauenkrankheiten. Leit.
Aerzte: Dr. Leonhart, Dr. Schlüter». Dr. Lange. (F.844.)
Privat-Franenklinik.
(Niemannsweg 31.)
Leiter und Besitzer: Frauenarzt Dr. Koreuber, Bruns
wiker Str. 21 (Ging.: Dahlmannstr.).
Institut siir
Röntgen-, Finsen- und Eisenlicht-Bestrahlunfl.
(Schloßgarten 13.)
Leiter: Dr. Schirren, Spez.-Arzt für Hautkrankheiten.
(Sprechst.: 10-12 u. 4-5 U.; Sonnt. 10—11 U.)
Institut für Röntgen- und Finsenbehandlung.
(Schloßgarten 14.)
Leiter: Priv.-Dozent Dr. Nicolai, Spez.-Arzt f. Haut
krankheiten u. Erkrank, d. Harnorgane. (Sprechst.:
10— llVa u. Mont., Mittu'., Freit. 5—7, Dienst,
u. Sonnab. 4—6 11.)
Institut für Röntgendurchleuchtung und
Elektrotherapie.
(Holtenauer Str. 121; F. 1091.)
Leiter und Besitzer: Dr. weck. Braitineier. (Sprechst.:
8—11 U. vorm., 3—6 U. nachm.)
Heilstätte für Bcinkranke.
(Sophienblatt 42 a.)
8r. Alberts, prakt. Arzt. (Sprechst.: 10—12 und
2Vü— 4 11.)
Institut für Raturheilmethode.
A. Reinert, Holtenauer Str. 711. (Sprechz.: 10—12
U. 5—61/e 11.)
Kieler Volksküchen.
lfweck: Bereitung guten, nahrhaften Mittagessens und
Portionsweiser Verkauf für jedermann zu billigem
Preise, z. Z. eine große Portion 30 4, eine kleine
Portion 20 4> Suppe 5 4; im oberen Saal: große
Portion 35 4> kleine Portion 25 4> Suppe 5 4-
Aors.: Geh. Rat Pochhammer, Beselerallee 2; Rech
nungsführer : Stadtrat Schmidt, Rechtsanwalt Dr.
Ehlers.
-Küche I (Haushalter: A. Steffen», Klosterkirchhof 19,
„geöffnet mittags IlVs—1'/4 Uhr.
Küche II, Boninstr. 63, geöffnet mittags 11V2—l l /4 Uhr.
Die Kaffeescheuken und Wärmestuben
in den Volksküchen, von morgens 6—10 Uhr, mittags
12 11/4 Uhr, nachm. 3—8 Uhr, Sonntags desgl.
nur 3—7 Uhr nachm, für jedermann geöffnet.
Die Verwaltung besorgt die Kommission für die
Volksküchen.
Wirtschafterin: Ww. Sparr, Klosterkirchhof 19.
Gesellschaft der Herberge» zur Heimat.
Eigentümer der Herbergen Gartenstr. und Herzog
Friedrich-Str. — Vors.: Direktor a. D. Ahrens.
Herberge zur Heimat.
(Gartenstr. 20.)
Dieselbe ist eröffnet am ll. Juni 1871 und ist ein
gerichtet zur Aufnahme von 10 .Hospizgästen und
100 Wandergesellen.
Hausvater: H. Frahm.
Hospiz und Herberge zur Heimat.
(Herzog Friedrich-Str. 26, unweit des Bahnhofes;
F. 614.)
Dieselbe ist eröffnet am 10. Juli 1903 und eingerichtet
zur Aufnahnie von 10 Hospizgästen u. 62 Wanderern.
Hausvater: Axmann.
Gcwerkschafts'Hcrbcrgc, G. m. b. H.
(Gewerkschaftshaus, Fährstr. 24.)
Geschäftsführer: Ed. Lewin und H. Riechers.
Verkehr für sämtliche freien Gewerkschaften. Geöffnet
von morgens 7 bis 1 Uhr nachts.
Städtisches Volksbad l.
(Prüne 40.)
Städtisches Volksbad II.
(Knooper Weg 117.)
Wannen- und Brausebäder für Männer u. Frauen.
Preise: Wannenbad 25 4 ohne Seife und Handtuch,
Brausebad 12 4 einschl. Seife und Handtuch.
Städtisches Volksbad III.
(Wikingerstr. 6.»
Desgleichen.
Ferner Verabfolgung von Schwitzbädern, jedoch
nur auf ärztliche Verordnung unter Angabe der Be
nutzungsdauer. — Dienstags: Dampfbäder. Mittwoch
bis Freitag: Heißluftbäder. Badezeit: für Frauen
81/2—11 Uhr vorm., für Männer 3—7 Uhr nachm.
Preise: ohne Massage 1 JC, mit Massage 1,50 JC
Alle 3 Bäder geöffnet: im Sommerhalbjahr
(1. April bis 30. Sept.) von 7 Uhr morgens bis 8 Uhr-
abends; im Winterhalbjahr (1. Oktober bis 31. März)
von 8 Uhr morgens bis 8 Uhr abends.
Das Anschar-Schwestern- u. Krankenhans in Kiel
(früher Mutterhaus).
1. Hauptgebäude, Annenstr. 63/71.
2. „Haus Quickborn", Klaus Groth-Platz 1.
Mitglied des Verbandes deutscher Krankenpflege-
Anstalten vom Roten Kreuz, staatlich anerkannte
Krankenpflegeschule, dient zur Ausbildung und Aus-
sendung von Krankenpflegerinnen, sowie zur Auf
nahme von Kranken in 1., 2. und 3. Verpflegungs-
klafse. Das Haus unterhält außerdem eine „Krippe".
Vorsitzender: Justizrat Dr. Rendtorff. — Oberin: Frau
Oberin v. Bonin. — Leitender Arzt: Professor Dr.
Göbell. — Schriftführer: Hofapotheker Dr. Rüdel.
— Schatzm.: Kommerzienrat Holle.
Vaterländischer Frauenverein.
I. Zweigverein Kiel.
Vors.: Ihre König!. Hoheit Frau Prinzessin Heinrich
von Preußen. — Stellv. Vors.: Gräfin Freya von
Moltke, Hohenbergstr. 15. Schriftführer: Land
gerichts-Direktor Delbrück. — Schatzm.: Dr. Ludw.
Ahlmann, Schloßgarten 16.
Die Krankenpflege- und Gemeindeschwestern wohnen
im „P r i n z e fi H e i n r i ch - H e i m" (Gartenstr. 14).
II. Zweigverein Kiel (Gaarden).
Ehrenvors.: Ihre Königliche Hoheit Frau Prinzessin
Heinrich von Preußen. — Vors.: Frau Pastor
Schwarh. — Schriftführer: Pastor Schivartz. —
Schatzm.: Bur.-Vorst. Brühn.
Die Krankenpflege- und Gemeindeschwestern wohnen
Goschstr. 6 pt.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.