»' Abt. I. 3.
Die Provinzialbehörden.
29
Lindemann in Kiel u. Grosse-Wietfeld in Hohen-
westedt. — Bur.-Vorsteher u. Registrator: W.
Hagen. — Expedienten: Wetzel, Meyer u. Timm.
^ Kanzlei: 1 Bureauassistentin, 4 Kanzlistinnen.
Hauptkassenrendant: C. Haß. — Hauptkassen
assistent: Chr. Klook. — Kassenassistent: Doose; —
l Lehrling. — Bote: Blichenberg. — Hauswart:
Kraack.
1 ^ W- Institute, Geschäfts st ellen usw.
^Agritulturchemisches Laboratorium lKrons-
hagener Weg 3): Vorsteher: Dr. H. Wehnert. —
Stellvertr. Vorsteher: Dr. Sieden. — Assistenten:
Or. Blohm, Dr. Hermes, Dr. Trieschmann; Assistent
Abteil, f. Pflanzenkrankheiten: Tarrach. — Bu
reauassistent : Friedrichsen; 1 Maschinenschreiberin.
^ Diener: Schwarz, Köhrsen. — I Hilfsdiener.
^Versuchsstation für Molkereiwesen
(Prüne 48 pt.): Vorsteher: Prof. Dr. Weigmann.
" Stellv. Vorsteher: Abteilungsvvrsteher Dr. Höft.
^ Assistenten: Dr. Burr, Dr. Wolff, v. Sobbe. —
Bureauassistent: Kölling. — Diener: Arp, Burblies.
^ Meiereibetriebsleiter: Greve. — 1 Meierei
gehilfe, 1 Meiereiarbeiter.
^ Nahrungsmittel-Untersuchungsamt
lPrüne 481.): Vorsteher: Dr. Reese. — Stellvertr.
Vorsteher: Dr. Ritzmann. — Assistenten: Dr. Drost,
Dr. Kühl, Dr. Splettstößer, Dr. Stromann. — Bu
reauassistent : Thöming. — Diener: Seemann. —
1 Hilfsdiener.
^Bakteriologisches Institut für Tierseuchen
^Kronshagener Weg 7/9pt.): Vorsteher: Dr. Bugge.
O; Stellv. Vorsteher: Dr. Kießig.— Tierärzte: Dr.
Wolff, Dr. Utzath. — Bureauassistent: Langfeldt.
7^ t Maschinenschreiberin. — 2 Laborat.-Gehilf-
>nnen. — Diener: Brusch, Kühler. — 1 Hilfsdiener.
^Baustelle I Kronshagener Weg 7/9II.): Leiter:
Neg.-Baumstr. a.' D. Mestwarb. — Bausekretär:
Brick. — Techn. Abteil.-Vorsteher: Witt, Lau. —
Techniker: Löschky, Radbruch, Wulff, Nicolai, Rix,
Dwenger, Heerhorst, Reimer. — 1 Maschinen
schreiberin. — 2 Bureaulehrlinge.
^LandwirtschaftlicheHaushaltungsschule
'n Habe Marschen. Vorsteherin: Frl. Ohrt.
„ Lehrerin: Frl. Jensen. — 1 Hauswart.
''Land wirtschaftliche Hau sh altüngsschule
in Glücksburg. Vorsteherin: Frl. Manskopf.
Lehrerin: Frl. Lütkens. — 1 Hauswart.
G esch äftsst elle am Hamburger Schlacht-
niehmarkt. Geschästsf.: C. Ziese, Hamburg,
c ®t. Pauli, Neuer Pferdemarkt 191.
''Nachweisstelle für den An- und Verkauf
non Zucht- und Magervieh in Tönning.
Geschästsf.: I.' Geerckens in Tönning.
^0-Dlaschinengeschästsstelle in Kiel, Sophien-
vlatt 32/34. Geschästsf.: Ludwig.
^JSüngergefcfjäftSftelle in Kiel, Sophien
blatt 32/34. Geschästsf.: Bahr.
c ) LandesverstchenmgsanstaltSchleswig-Holstein.
Ri . lDienstgebäude: Gartenstr. 7.)
sschästsstunden vom 1. April bis 30. September von
2 1 U. und 3—5V2 Ü.; vom 1. Oktober bis
„ 31. März von 9—1 U. und 3—6 U.
"istand: Landeshauptmann Graf Platen zu Haller-
Ntund, Vorsitz.; Landesrat Geheimer Regierungsrat
Wenneker, Stellv.; Landesvers.-Rat Hansen, Landes-
i'at Mohr, beamt. Mitgl.; Geh. Regierungsrat
i-andrat Dr. Scheiff in Pinneberg als Vertreter
der Arbeitgeber; Arbeitersekretär Paul Greß in
Kiel als Vertreter der Versicherten.
Bureaubeamte: Rendant: Zahlmeister a. D. Kühn.
— Landesobersekretäre und Bureauvorsteher:
Borwig, von Kownacki. — Landessekretäre: Talke,
Path, Zeiuog, Schmidt I, Holm, Wulff, Siem,
Krull, Bock, Leny, Rohwer, Reff, Booch, Schmidt II.
— Assistenten: Helfert, von der Heyde, Matthieffen,
Weickert, Carstens, Drews, Falkenberg, Waligora,
Klabundt, Zaivatzki, Morgenstern, RetkowskyHeußer.
>— Kanzlisten: Preußer, Bahrs, Krending, Wolter,
Schulze. — Diätare: Lycke, Heuck, Hagensen,
Harms, Behm, Wessel, Brorsen, Ramdohr, von der
Lieth, Hinrichsen. — Bureaudiener: Johst. —
Boten: Fuchs, Krause. — Kontr.-Beamter für die
Quittungskarten: Breymann.
Ausschuß:. Geh. Reg. - Rat Landrat Dr. Scheiff-
Pinneberg, Vorsitz. — Schriftführ.: Kassenbeamter
Hagedorn in Neumünster und Bauunternehmer
Steenbock in Euiin.
Vertrauensarzt der Anstalt: Kreisarzt, Medizinalrat
Dr. mell. Bockendahl in Kiel.
d) Schleswig-Holsteinisches Thaulow-Muscnm.
(Siehe unter Abteilung II 4 6.)
e) Schleswig-Holsteinische Landschaft.
Genehmigt durch Allerhöchsten Erlaß vom 13. Mai
1895 (Schlesw.-Holst. A.-Bl. S. 279). Neue Satzung
genehmigt durch Allerh. Erlaß vom 4. Juli 1905
(Schlesw.-Holst. A.-Bl. S. 257) und 16. August 1907
(Schlesw.-Holst. A.-Bl.' S. 413). Für Beleihungen
im Fürstentum Lübeck gilt der mit der Großherzogl.
Oldenburg. Regierung des Fürstentums Lübeck ab
geschlossene Vertrag vom 16, Juni/16. Juli 1903.
Allerhöchster Erlaß vom 15. August 1903 (Schlesw.
Holst. A.-Bl. S. 421).
Die Landschaft ist von den Interessenten des
gemeinschaftl. Fonds der Schlesw.-Holst. adeligen
Klöster und Güter errichtet. Ihr Zweck ist die Ver
besserung und Erhaltung eines dauerhaften Kredits
ihrer Mitglieder. Die Direktion derselben ist öffentliche
Behörde.
Die ordentliche Generalversammlung der Mit
glieder der Landschaft findet alljährlich im Januar
in Kiel statt.
Sitz der Landschaft: Kiel.
Kgl. Kommiffarius: Se. Exzell. Oberpräsident Kammer
herr von Bülow in Schleswig.
Landschafts - Direktion: Generallandschafts - Direktor
Kammerherr v. Rumohr auf Rundhof, Kreis
Flensburg. — Landschaftsräte: Gutsbes. Cl. Kühl
auf Kriseby, Kreis Eckernförde, und Rittmstr. a. D.
von Bülow auf Wittmoldt. — Landschaftssyndikus:
Justizrat Dr. jur. Rendtorff, Notar in Kiel.
Landsch.-Bureau und Kasse: Neumarkt 5.
Landsch.-Sekretär und Rendant: Schwandt.
1) Landschaftlicher Ureditverband für die Provinz
Schleswig-Holstein.
(Neue Satzung landesherrlich genehmigt durch Erlaß
vom 6. Dezember 1890, Amtsblatt S. 58.)
Bureau: Holstenbrücke 6.
Zweck des Verbandes ist die Vermittlung des Real
kredits seiner Mitglieder. Sitz: Kiel, Bureau:
Holstenbrücke 6.
Kgl. Kommissar: der Oberpräsident. — Direktion:
Landesökonomierat Hölck, Rentier Bett u. Justizrat
Lange izugl. Syndikus). — Rendant: G. C.
Jwersen in Kiel, Stellv.: A. Knees.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.